Willkommen bei unserem großen Säulenbohrmaschine Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Säulenbohrmaschinen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Säulenbohrmaschine zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Säulenbohrmaschine kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Säulenbohrmaschinen werden zum präzisen Bohren verschiedener Materialien, wie Stahl und Holz, verwendet. Die Vorschubbewegung erfolgt dabei senkrecht von oben nach unten.
  • Man kann Ständerbohrmaschinen in Heimwerker- und Industriemaschinen unterteilen. Auf unserer Seite unterscheiden wir hauptsächlich die Netzspannung, wobei Industriebohrmaschinen durch mehr Spannung auch eine höhere Leistung haben und in der Regel größer und teurer sind als Heimwerkermaschinen.
  • Die Bezeichnungen Säulenbohrmaschine, Ständerbohrmaschine und Standbohrmaschine werden in den meisten Fällen, wie auch hier, synonym verwendet. Tischbohrmaschinen sind ebenfalls Säulenbohrmaschinen, die kleiner sind und wie der Name sagt, auf einer höher gelegenen Fläche befestigt werden.

Säulenbohrmaschine Test: Das Ranking

Platz 1: Bosch PBD 40 DIY Tischbohrmaschine

Mit ihrer guten Bohrleistung und den modernen Einrichtungen wurde die Bosch PBD 40 zum Favoritprodukt der Kunden. Das Produkt überzeugt mit seiner einfachen Handhabung und der angenehmen Drehzahlregulierung.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Maße / Montage

Die Säulenbohrmaschine PBD 40 von Bosch ist mit ihren 11,2 kg leichter als die meisten anderen Tischbohrmaschinen. Die Größe von 74,5 x 37,7 x 27 cm ist üblich für Bohrmaschinen, die auf der Werkbank montiert werden.

Trotz ihres geringen Gewichts wirkt die Bohrmaschine robust und besonders der Fuß ist groß und schwer genug, dass er einen stabilen Stand bietet. Dieser Vorteil führt sogar dazu, dass du die Tischbohrmaschine nicht einmal unbedingt festschrauben muss, bevor du sie benutzt.

Leistung / Drehzahlen / Bohrfutter

Die Bosch PBD 40 bietet im ersten Gang große Kraft für Drehzahlen zwischen 200 und 850 Umdrehungen pro Minute und im zweite Gang schafft sie 600 bis 2.500 Umdrehungen bei stufenloser Drehzahlregulierung.

Trotz ihres geringen Gewichts hat die Tischbohrmaschine von Bosch eine beachtliche Motorleistung von 710 Watt. In die Bohrspindel lassen sich Bohrer des Durchmessers 1,5 bis 13 mm durch Schnellspannfutter einspannen. Dabei wird eine Bohrleistung von 13 mm durch Stahl und 40 mm durch Holz versprochen.

Bohrtisch / Ausladung

Bei dieser Säulenbohrmaschine kann ungewöhnlicherweise nur der Fuß als Bohrtisch benutzt werden. Mit seinem Parallelanschlag und den mitgelieferten Schnellspannklemmen kann man auch dort problemlos arbeiten. Zur Ausladung wird im Internet keine Angabe gemacht, laut Kunden liegt sie jedoch bei etwa 115 mm.

Der nicht vorhandene Bohrtisch wird dadurch kompensiert, dass statt seiner der Motor mit Bohrspindel selbst stufenlos höhenverstellbar ist. Allerdings ist die Arbeitsfläche durch den Umstand nicht wie bei den meisten anderen Maschinen neig- oder schwenkbar. Zu beachten ist die Ausladung von ca. 115 mm. Mit den beiliegenden Hilfsmitteln lassen sich jedoch Werkstücke aller Form gut festklemmen und bearbeiten. Auch ein Maschinenschraubstock mit 80 mm Lochabstand kann angebracht werden.

Moderne Ausstattung / Rechts- und Linkslauf

Die Bosch PBD 40 ist eine der modernsten Ständerbohrmaschinen mit ihren elektronischen Ausstattungen. Neben des Lasers verfügt sie auch über eine Digital-Anzeige und eine LED-Beleuchtung der Arbeitsfläche. Diese Hilfsmittel können sich als überaus praktisch erweisen. Eine Gewindeschneideeinrichtung, also einen Linkslauf, hat die Maschine allerdings nicht.

Am meisten Zeit nimmt es bei Säulenbohrmaschinen in Anspruch, wenn man die Bohrung vorbereitet. Der richtige Bohrer muss eingesetzt, eine entsprechende Drehzahl festgelegt und das Werkstück passend platziert werden. Durch neue Technologien wird es bei der Bosch PBD 40 möglich, die voreingestellte Drehzahl am Display abzulesen.

Auch die exakte Bohrtiefe wird angezeigt, wenn man den Abstand zwischen Werkstückoberseite und dem Tiefenanschlag einstellt. Die maximale Bohrtiefe liegt bei 90 mm. Das Laserkreuz lässt als weitere Hilfe genau erkennen, an welcher Stelle das Bohrloch entstehen wird und macht eine präzise Bohrung möglich.

Kundenbewertungen
Unter den aktuellen Kundenbewertungen fallen mehr als drei viertel positiv aus. Ganze 79% vergeben vier oder fünf Sterne an die PBD 40 von Bosch.

Diese guten Eigenschaften werden von ihnen besonders hervorgehoben:

  • einfacher Aufbau
  • angenehme Bedienung
  • leiser Motor
  • einwandfreie Drehzahlregulierung

Nicht nur der Aufbau scheint selbsterklärend und einfach zu sein, sondern auch die Bedienung der Bohrmaschine selbst ist sehr angenehm und verständlich. Die Digital-Anzeige und die Knöpfe der Maschine zahlen sich aus. Die meisten Kunden loben auch den leisen Motor. Die Drehzahlregulierung funktioniert ebenfalls einwandfrei und die Bosch-Constant-Electronic verhilft zu einer stabilen Drehzahl beim Bohren von härteren Materialien.

Der erfahrene Heimwerker ist als Kunde von dem Produkt begeistert. Das Preis-Leistungsverhältnis scheint zu stimmen.

Nur etwa 12,4% der Produktbesitzer vergeben einen oder zwei Sterne und bewerten die Tischbohrmaschine damit negativ.

Dabei werden besonders folgende Punkte kritisiert:

  • Spiel der Bohrspindel
  • ungenauer Laser
  • nötige Reparaturen nach einiger Gebrauchszeit

Sowohl das Motorgehäuse, als auch die Bohrspindel, scheinen ein kleines seitliches Spiel zu haben, wodurch Bohrungen ungenau werden. Für viele Heimwerker ist dies noch verkraftbar, doch besonders bei feinen Arbeiten sehr unerwünscht. Auch der Laser kommt vielen Kunden ungenau vor. Dies führt dazu, dass er völlig überflüssig wird, doch erfahrene Handwerker sind ohnehin der Meinung, dass man kein Laserkreuz brauche. Anfallende Reparaturen, die innerhalb der Zeit entstehen, in der die Kunden noch eine Garantie darauf haben, sind zwar ärgerlich, aber kostenlos.

Insbesondere Modellbauern ist der Kauf wohl eher abzuraten, doch für den Heimwerker mit niedrigerem Anspruch ist die Bohrmaschine meist trotz der genannten Nachteile ein Gerät, das seinen Dienst erfüllt.

“FAQ”
Wie stark darf das Werkstück höchstens sein?

Weniger als 28 cm. Die mögliche Bohrhub ist mechanisch bedingt und im Falle der Bosch PBD 40 passt ein Werkstück spätestens ab 28 cm Höhe nicht mehr zwischen Bohrfutter und Tisch. Der Abstand beträgt 285 mm. Dabei musst du beachten, dass die Länge des Bohrers, der verwendet wird, noch nicht miteingerechnet wurde.

Sind Bohrungen mit einem 40 mm Forstnerbohrer möglich?

Ja. Es ist einwandfrei möglich, mit der PBD 40 Tischbohrmaschine mit einem 40 mm Forstnerbohrer zu bohren. Durch die hohe Leistung und das mechanische 2-Ganggetriebe bereiten auch Löcher dieser Größenordnung bei geringer Drehzahl keine Probleme.

Kann man die Tiefe vor dem Bohren einstellen?

Ja. Mit einem Tiefenanschlag auf der linken Seite der Maschine lässt sich ganz einfach die Bohrtiefe auf 0,1 mm genau einstellen. Außerdem kann man die Bohrtiefe bei dieser modernen Bohrmaschine am digitalen Display ablesen. Allerdings fährt der Bohrer beim Anschlag nicht automatisch zurück.

Platz 2: Einhell BT-BD 501 Säulenbohrmaschine

Mit dem großartigen Preis-Leistungsverhältnis der Einhell BT-BD 501 kann der Hobbyheimwerker in der heimischen Werkstatt nichts falsch machen. Die Säulenbohrmaschine erfüllt ihren Zweck im nichtprofessionellen Gebrauch.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Maße / Montage

Die BT-BD 501 ist mit ihren Maßen von 65 x 43 x 19 cm schon größer als die Vorgängerin 401, aber noch im normalen Bereich. Die 21,5 kg schwere Bohrmaschine lässt sich auch noch gut zu ihrem vorbestimmten Platz auf der Werkbank transportieren.

Du solltest die Maschine an einem vorbestimmten Platz auf deiner Werkbank oder auf einem eigens dafür gebastelten oder gekauften Tisch festschrauben. Es gibt vier dafür vorgesehene Löcher in der Fußplatte neben den Langlöchern. Dies ist ein Vorteil gegenüber manch anderen Tischbohrmaschinen, deren Langlöcher bei Bedarf eventuell zum Montieren genutzt werden müssen. Solche Bohrmaschinen sind darauf ausgelegt, dass es möglich ist, ohne feste Montage bohren zu können. Einhell hat zum Glück etwas weiter gedacht.

Bohrtisch / Ausladung

Der Bohrtisch hat wie bei den meisten Säulenbohrmaschinen viele Einstellungen für verschiedene Arbeiten. Der Abstand zwischen Bohrspindel und Säule misst 115 cm.

Neben der stufenlosen Höhenverstellung der Arbeitsplatte ist sie außerdem neigbar und ausschwenkbar. Die Fußplatte kann dadurch ebenfalls genutzt werden. An den beiden Langlöchern kannst du einen beliebigen Maschinenschraubstock anbringen.

Leistung / Drehzahlen

Eine Motorleistung von 500 Watt treibt die Pinole auf Drehzahlen zwischen 280 und 2.350 Umdrehungen pro Minute.

Mit der 9-fachen Abstufung der Drehzahlen lassen sie sich optimal an viele verschiedene Bohrdurchmesser anpassen. Bei kleinen Bohrern brauchst du eine große Drehzahl und andersherum. Du kannst die benötigte Drehzahl schnell an der Stufenriemenscheibe einstellen.

Werkzeugaufnahme / Bohrfutter

Die kugelgelagerte Bohrspindel hat eine B16-Aufnahme. Bei dieser Säulenbohrmaschine können Bohrer von 3 bis 16 mm eingespannt werden.

Nachdem du den Späneschutz hochgeklappt hast, ist es möglich, Bohrer im Durchmesser von 3 bis 16 mm im Zahnkranzbohrfutter anzubringen. Es gibt jedoch auch BT-BD 501 Säulenbohrmaschinen in einer anderen Ausführung, die Bohrer ab 1,5 mm annehmen können. Wir würden daher empfehlen, vor dem Kauf eines Produkts stets nochmal alle Eigenschaften nachzuprüfen.

Kundenbewertungen
Eine positive Bewertung mit vier oder fünf Sternen erhält die BT-BD 501 von 59,5% der Käufer.

Sie schätzen an der Säulenbohrmaschine vor allem:

  • Das gute Preis-Leistungsverhältnis
  • Die Fähigkeit zu ausreichend genauen Bohrungen
  • Den einfachen Aufbau

Für den gelegentlichen Heimwerkerbedarf ist diese Bohrmaschine sehr passend. Die Verarbeitung und die Stabilität des Produktes empfinden viele sogar besser, als der niedrige Preis erwarten lässt. Es geht auch sehr schnell, die Maschine aufzubauen, da dies sehr einfach durchführbar ist. Wenn alle Einstellungen richtig gemacht wurden und der Bohrer vorsichtig und genau in die Spindel gesetzt wurde, ist auch relativ präzises Bohren mit dieser Maschine möglich.

Bei keinem zu hohen Anspruch wirst du mit dieser günstigen Säulenbohrmaschine sicherlich zufrieden sein.

Knapp 28,4% äußern ihre negative Erfahrung mit dem Produkt, indem sie nur einen oder zwei Sterne vergeben.

Den unzufriedenen Käufern fielen in erster Linie die folgenden Mängel auf:

  • Geringe Qualität des Produkts
  • Spiel der Spindel
  • Strenges Umlegen des Keilriemens

Für den kleinen Preis wohl auch nicht anders zu erwarten, lässt die Qualität des Produkts zu wünschen übrig. Einige Kunden beschweren sich über ein zu großes Spiel der Spindel, welches präzises Bohren beeinträchtigt. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass das Umlegen des Keilriemens zumindest zu Beginn der Nutzung nur sehr streng geht.

Die widersprüchlichen Bewertungen von Seiten der Kunden lassen sich darauf zurückführen, dass es sehr unterschiedliche Ansprüche an die Maschinen gibt. Zudem glückt ein präzises Loch natürlich besser, wenn du schon erfahrener bist.

“FAQ”
Was kann ich dagegen tun, dass beim Bohren die Bohrspindel herunterfällt?

Die Bohrspindel ist nicht festgeschraubt, sondern nur an die Werkzeugaufnahme gesteckt. Dadurch kann es passieren, dass sie locker wird, wenn man sie nicht ordentlich befestigt hat. Schlage das Bohrfutter mit einem Gummihammer fest. Durch den Konus sollte dies halten. Wenn es trotzdem noch passiert, solltest du die Bohrmaschine umtauschen lassen.

Hat die BT-BD 501 Bohrmaschine einen Tiefenanschlag?

Ja. Du kannst die Bohrtiefe an der rechten Seite der Maschine einstellen. Dort findest du einen Einstellring mit Feststellschraube.

Welche Schraubstockgröße passt auf den Bohrtisch der BT-BD 501?

Du kannst verschiedene Schraubstöcke unterschiedlicher Größe benutzen. Wegen der Langlöcher in der Fußplatte sollte es möglich sein, jeden Bohrschraubstock bis 130 mm Spannbackenbreite zu befestigen.

Platz 3: Einhell BT-BD 701 Säulenbohrmaschine

Die Einhell BT-BD 701 Tischbohrmaschine lässt sich gut im Heimwerkerbereich einsetzen. Dabei ist sie eine der massiveren Bohrmaschinen, die dadurch aber auch mehr Stabilität und Platz für große Werkstücke bietet. Sie überzeugt mit ihrem guten Preis-Leistungsverhältnis und einwandfreien Bohrungen.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Maße / Montage

Die Säulenbohrmaschine 701 ist eine schwere und hohe Maschine im Vergleich zu den anderen Modellen der Reihe Einhell BT-BD.

Sie wiegt stolze 32,5 kg, wodurch sie relativ unhandlich ist. Dafür lassen sich aber auch schwerere Werkstücke leichter bearbeiten, weil ein stabilerer Stand gegeben ist. Die Einhell BT-BD 701 wird an einem Tisch oder dem vorgesehenen Platz auf deiner Werkbank befestigt. Dafür benutzt du die beiden Befestigungsbohrungen auf der Bodenplatte.

Bohrtisch / Ausladung

Die BT-BD 701 hat einen großzügigen Tisch von 330 auf 350 mm. Da auch die Ausladung bei immerhin 126 mm liegt, kannst du nicht nur schwere, sondern auch relativ große Werkstücke bohren.

Der große Bohrtisch bietet mehr Platz zum Arbeiten und ist zudem um je 45 Grad neigbar. Außerdem kann er in der Höhe verstellt werden, indem die Spannschraube gelockert und die Kurbel betätigt wird.

Bei dieser Säulenbohrmaschine ist nicht nur wie bei den meisten ein Bohrfutter und ein Späneschutz im Lieferumfang enthalten, sondern auch ein robuster Metallschraubstock. Dieser ist genau auf den Bohrtisch der 701 Säulenbohrmaschine angepasst. Mit diesem Hilfsmittel kannst du sehr präzise Arbeiten durchführen und bessere Ergebnisse erzielen. Dadurch, dass der Maschinenschraubstock enthalten ist, kannst du sparen. Bei vielen Maschinen ist es nötig, noch viel Geld in Zubehör zu stecken.

Leistung / Drehzahlen

Als Motorleistung bietet die Tischbohrmaschine 630 Watt. Du benötigst dafür lediglich die 230 V Spannung aus der gewöhnlichen Haushaltssteckdose. Der Antrieb der Maschine erfolgt durch Keilriemen. Die Drehzahleinstellung kannst du durch die Stufenriemenscheibe vornehmen.

Es gibt 12 Geschwindigkeitsstufen. Die Stufen gehen von 220 bis 2.450 Umdrehungen pro Minute. Je nach Bohrerdurchmesser kannst du also problemlos den Keilriemen entsprechend legen, um die passende Drehzahl zu erhalten.

Dabei gilt stets, je größer der Bohrer, desto niedriger muss die Drehzahl sein. Die Maschine muss auf jeden Fall ausgeschaltet und vom Stromnetz entfernt sein, bevor du die Keilriemenabdeckung öffnest. Erst dann kannst du den Motor wegdrücken, um den Riemen auf die gewünschte Position zu legen.

Werkzeugaufnahme / Bohrfutter

Im Lieferumfang ist ein Zahnkranzbohrfutter enthalten, das Bohrer zwischen 3 und 16 mm einspannen kann. Die kugelgelagerte Bohrspindel hat eine MK2- beziehungsweise B16-Aufnahme.

Zum Wechseln des Bohrers kannst du den Späneschutz hochklappen, damit du an das Bohrfutter kommst. Bevor du deine Arbeit beginnst, musst du daran denken, den Futterschlüssel wieder abzuziehen, damit keine Gefahr besteht.

Auch der Späneschutz sollte immer unten sein, während du bohrst. Weitere Einstellungen zur Genauigkeit beim Bohren kannst du in Bezug auf die Bohrtiefe vornehmen. Diese lässt sich über einen verdrehbaren Skalierring regulieren und ist bis maximal 60 mm möglich.

Kundenbewertungen
40% der Käufer sind vom Produkt überzeugt und vergeben vier oder fünf Sterne.

Besonders scheint die Kunden Folgendes zu überzeugen:

  • Ausreichende Leistungen für Hobbyhandwerker
  • Einfacher Aufbau

Die positiv bewertenden Kunden äußern sich sehr zufrieden über die BT-BD 701 im Allgemeinen. Sie nennen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und ein einwandfreies Arbeiten der Maschine. Die meisten Kunden, die ihre Bohrmaschine auch behalten haben, empfinden also die Leistungen als völlig ausreichend für Hobbybastler. Zudem wird gelobt, dass der Aufbau einfach zu bewerkstelligen ist.

Im Großen und Ganzen ist die BT-BD 701 von Einhell ein zufriedenstellendes Produkt mit einem angenehmen Preis-Leistungsverhältnis.

Eine negative Bewertung mit einem oder zwei Sternen erhält die BT-BD 701 von 35% ihrer Kunden.

Am auffälligsten ist dabei die Kritik an folgenden Problemen:

  • Defekte Produktteile
  • Mangelhafte Verpackung

Offenbar entstanden bei einigen Produkten bereits vor der Ankunft Schäden, wodurch die Käufer veranlasst waren, die Bohrmaschinen zurückzusenden. Wohl oder übel werden die bereits benutzten Verpackungen öfter benutzt, wodurch auch große Kritik an der mangelhaften Verpackung der Bohrmaschinen geübt wird. Dadurch, dass die Einzelteile bereits beim Transport kaum geschützt werden, kommen eben auch viele Teile bereits beschädigt an.

Rücksendungen an Amazon geschehen kostenfrei und du solltest darüber hinweg sehen, eventuell ein zweites Exemplar bestellen zu müssen, wenn du ansonsten von dieser Bohrmaschine überzeugt bist.

“FAQ”
Wie ist das Spannfutter beschaffen?

Die Bohrer werden mithilfe eines Futterschlüssels ausgetauscht. Die Bohrmaschine hat eine relativ gute Rundlaufgeschwindigkeit, sodass auch kleine Löcher mit einer Genauigkeit von 0,1 mm gebohrt werden können.

Wie laut wird diese Säulenbohrmaschine?

Der Schallleistungspegel der Einhell BT-BD 701 liegt bei 74,5 dB (A).

Platz 4: Güde GSB 32 Säulenbohrmaschine

Die Standbohrmaschine GSB 32 ist eine Maschine mit Starkstrombedarf, die mit entsprechend hoher Leistung von 1.500 Watt zufriedenstellende Ergebnisse in großem Bohrdurchmesser bietet. Für die Industrie ist sie ein relativ günstiges, aber dennoch massives Modell.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Maße / Montage

Die Güde GSB 32 ist eine relativ massive Standbohrmaschine, deren Fuß am Boden befestigt wird. Mit ihren Maßen von 170 x 56 x 47 cm braucht sie in der Werkstatt auf jeden Fall ihr eigenes Plätzchen.

Wegen ihrer eigenen Größe und dem massiven Gewicht von etwa 120kg lassen sich auch schwerere Werkstücke bearbeiten. Die Güde GSB 32 Säulenbohrmaschine eignet sich daher nicht nur für Heimwerker mit hohen Ansprüchen, sondern auch als Maschine in einer professionellen Werkstatt.

Für die Industrie bietet sie auf jeden Fall eine vergleichsweise billige Alternative zu manch anderen Bohrmaschinen in ihrem Einsatzbereich. Bedenke bei der GSB 32, dass sie einen Starkstromanschluss benötigt.

Bohrtisch / Ausladung

Der Bohrtisch mit seinen Maßen von 425 x 475 cm ist wohl ebenfalls recht massiv und wird für seine Größe gelobt. Große Werkstücke haben nicht nur auf dem Tisch gut Platz, sondern auch die Ausladung beträgt großzügige 260 mm.

Der Arbeitstisch hat nicht nur eine angenehme Größe, sondern ist zudem höhenverstellbar, neigbar und schwenkbar. In der Platte sind Kühlmittelrillen, welche bei Bohrungen in Stahl sehr praktisch sind. Gerade bei einer Bohrmaschine wie dieser, die im Stande ist, Löcher bis zu 32 mm in Stahl zu bohren, ist die Kühlung besonders wichtig.

Dadurch besteht weniger Verletzungsgefahr und sowohl Bohrer als auch Werkstück behalten ihre Form bei, wenn die Temperatur reguliert wird. Außerdem wirkt das Kühlmittel auch oft als Schmierung, damit das Bohren noch leichter geht.

Die große Fußplatte mit zwei Langlöchern zur Befestigung eines Schraubstockes gewährt einen sicheren Stand. Ihre Maße sind 380 x 560 mm. Zusätzlicher Halt wird geboten, wenn die beiden dafür vorgesehenen Löcher hinter den Langlöchern zum Festschrauben am Boden genutzt werden. Dies empfehlen wir dringend.

Leistung / Drehzahlen

Durch die hohe Stromspannung ist eine wesentlich höhere Motorleistung möglich, als bei den Säulenbohrmaschinen, die lediglich eine normale Haushaltssteckdose brauchen. Die Güde GSB 32 hat 1.500 Watt und läuft mit einem Mehrganggetriebe.

Die Drehzahlen lassen sich in 12 Stufen schalten. Die kleinste Leerlaufdrehzahl liegt schon bei 110 Umdrehungen pro Minute. Damit lassen sich Löcher mit sehr großem Durchmesser und harte Materialien bohren. Die höchstmöglichen Umdrehungen liegen bei 2.880 pro Minute, wodurch die Standbohrmaschine auch relativ feine Arbeiten erledigen kann.

Werkzeugaufnahme / Bohrfutter

Die Werkzeugaufnahme ist möglich mit einem MK 3 / B16. In das Zahnkranzbohrfutter können Bohrer mit Durchmesser 5 – 20 mm eingesetzt werden.

Während die meisten Säulenbohrmaschinen für Heimwerker nur eine MK 2-Aufnahme haben, geht die Tendenz bei Industriebohrmaschinen eher Richtung MK 3 oder gar höher. Mit der MK 3-Aufnahme der Güde GSB 32 können schon relativ große Bohrer eingesetzt werden. Das enthaltene Zahnkranzbohrfutter lässt Bohrerdurchmesser zwischen 5 und 20 mm zu.

Rechts- und Linkslauf

Die Güde GSB 32 verfügt über die nicht besonders häufige Funktion des Linkslaufs. Damit ist sie auch dafür geeignet, Gewinde zu schneiden. Der Lauf lässt sich bei dieser Bohrmaschine einfach umschalten.

Kundenbewertungen
Leider hat dieses Produkt auf Amazon bisher erst eine Bewertung erhalten, die aber immerhin sehr umfassend ist und uns einen guten Einblick gewährt.

Folgende Punkte führt der Kunde dabei auf:

  • Massive Maschine
  • Gute Rundlaufgenauigkeit
  • Einfacher Aufbau
  • Elektrische Installationen sollten nachgerüstet werden

Der Käufer beschreibt, dass die doch recht große Säulenbohrmaschine ziemlich zügig aufgebaut werden kann. Dennoch sollte man eine zweite kräftige Person zuhilfe ziehen, da es doch um schwere Teile handelt.

Vor dem Aufbau ist es wie bei jeder anderen Ständerbohrmaschine nötig, die Teile zu reinigen.

Die Qualität scheint nicht die beste zu sein, was der Käufer an der Farbe festmacht, die an den Kanten teils abzublättern droht. Außerdem erwecken für ihn Anschlüsse sowie Schalter keinen allzu guten Eindruck. Diese hat er nachgerüstet.

Wenn man den Tisch richtig angebracht hat, funktioniert auch die Einstellung seiner Position sehr gut, obwohl auch der Bohrtisch ein hohes Gewicht aufweist.

Platz 5: Brüder Mannesmann Werkzeuge M 1250-220 Säulenbohrmaschine

Die M 1250-220 ist eine robuste Tischbohrmaschine ohne moderne Ausstattung, die ihre Aufgaben ruhig und kraftvoll erfüllt. Sie bietet viele verschiedene Drehzahlen, die durch Umlegen der Keilriemen erzielt werden. Die massive Bauweise empfiehlt es sich, der Bohrmaschine einen eigenen Platz zuzugestehen.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Maße / Montage

Die M 1250-330 ist eine besonders massive Tischbohrmaschine, die auch relativ groß ausfällt. Ihre Maße betragen 70,5 x 33,4 x 28 cm.

Mit ihren stattlichen 38 kg ist die Mannesmann M 1250-220 Säulenbohrmaschine eine sehr schwere Tischbohrmaschine im Vergleich zu den meisten anderen. Du solltest ihr daher einen festen Platz zuweisen, da jedes Umstellen oder Verrücken einen hohen Kraftaufwand fordern würde. Das Gewicht kommt vom Material der Bohrmaschine, denn sie besteht nur zu einem sehr geringen Teil aus Kunststoff.

Bohrtisch / Ausladung

Für kleinere Werkstücke ist die M 1250-220 sehr gut geeignet. Aufgrund ihres kleinen Bohrtisches und der einigermaßen schmalen Ausladung wird es aber umso schwerer, größere Stücke zu bearbeiten.

Der um jeweils 45 Grad neigbare Bohrtisch lässt sich mit einer Kurbel stufenlos in der Höhe verstellen. Er ist 196 x 200 mm groß, beziehungsweise damit sogar relativ klein im Vergleich zu anderen Tischen. Das Werkstück darf also in keiner Richtung besonders ausladend sein, da auch der Abstand zwischen Bohrspindel und Säule lediglich etwa 100 mm ausmacht.

Leistung / Drehzahlen

Die Maschine läuft mit einer Motorleistung von 450 Watt und hat eine Betriebslautstärke von durchschnittlichen 75 dB (A). Mit einem Mehrganggetriebe wird die Bohrspindel angetrieben, wobei Drehzahlen zwischen 450 und 2.450 Umdrehungen pro Minute erzeugt werden können.

Es gibt 12 Geschwindigkeitsstufen, nicht nur 5, wie bei Amazon angegeben. Dies macht das Umlegen der Keilriemen etwas komplizierter, lässt aber auch mehr Möglichkeiten der Abstufung zu. Es wird kein Problem darstellen, die richtige Drehzahl für Bohrer und Werkstück zu finden.

Von Vorteil ist auch der Nullspannungsschalter, der bei fast jeder Säulenbohrmaschine gegeben ist. Er soll verhindern, dass die Maschine nach einer unterbrochenen Stromversorgung wieder von alleine startet.

Werkzeugaufnahme / Bohrfutter

Die kugelgelagerte Bohrspindel lässt sich auf verschiedene Durchmesser einstellen. Die Aufnahme kann zwischen 3 und 13 mm variieren. Durch das Schnellspannfutter wird es dir einfach gemacht, den Bohrer je nach Gebrauch einfach auszuwechseln.

Dabei muss ein Späneschutz hochgeklappt werden, der während des Bohrens für höhere Sicherheit sorgt. Vergiss aber lieber trotzdem nicht, deine Schutzbrille zu benutzen!

Kundenbewertungen
Die Hälfte der Käufer bewerten das Produkt positiv, also mit vier oder fünf Sternen.

Die positiven Aspekte, die dabei genannt werden, sind folgende:

  • Stabile Bauweise
  • Ruhiger Rundlauf
  • Kraftvolles Bohren möglich

Die massive Bauweise wird vielfach gelobt, da sie die Stabilität der Bohrmaschine fördert. Dies trägt viel zur Sicherheit beim Arbeiten bei. Die Tischbohrmaschine erledigt außerdem ihre Aufgabe sehr gut. Sie bohrt mit einer ruhigem Rundlauf und viel Kraft saubere Löcher.

Kraftvolles Bohren ist möglich, wenn die Einstellung der Drehzahl stimmt. Wichtige Faktoren, welche die Geschwindigkeit bestimmen, sind die Größe des Bohrers und die Beschaffenheit des Werkstücks. Es gibt in der Regel Tabellen in jedem Benutzerhandbuch, die dabei helfen, die richtige Drehzahl zu finden.

Die Leistung der M 1250-220 Tischbohrmaschine wird ihrem Preis gerecht. Wenn du von ihren Vorteilen überzeugt bist und keine digitalen Anzeigen oder Laserkreuze brauchst, eignet sich diese Bohrmaschine sehr gut für dich.

Ein Drittel der Kundenbewertungen fällt bei der M1250-220 negativ aus. 33,3% haben also nur einen oder zwei Sterne vergeben.

Sie kritisieren in erster Linie diese Begebenheiten:

  • Schlechte Verpackung
  • Aus dem ersten Punkt resultierende Mängel

Offenbar entstanden bei einigen Lieferungen der M 1250-220 Tischbohrmaschine bereits Schäden, da die Verpackung sehr einfach gehalten war. Die Bohrmaschine wird wohl nur im Karton geliefert ohne mit weiterem Material geschützt zu werden. Die Tischbohrmaschine sollte nie unvollständig laufen und bei Mängeln umgetauscht werden. Der Kundenservice ist laut einigen Kundenstimmen sehr gut und der Aufwand sicherlich wert, wenn man sich für diese Maschine entschieden hat.

Ansonsten muss man selbstverständlich Fan der alten Bauweise sein, die ohne moderne Technik auskommt. Wer sich mit einer massiven Bauweise aufgehoben fühlt und die Keilriemen gerne selbst justiert, ist bei der M 1250-220 Tischbohrmaschine richtig.

“FAQ”
Kann man das Bohrfutter austauschen?

Ja, das Bohrfutter lässt sich austauschen.

Ist es möglich, mit der M1250-220 mit einem Forstnerbohrer Löcher mit Durchmesser von 60 mm in 40 mm starkes Holz zu bohren?

Ungewiss. Es gibt hier widersprüchliche Meinungen. Eventuell ist es aufgrund der geringen Leistung des Motors nicht machbar, aber sollte mit der richtigen Geschwindigkeit eigentlich möglich sein.

Kann ich in der Mitte eines runden Tellers mit 30 cm Durchmesser bohren?

Nein. Das ist leider bei dieser Säulenbohrmaschine nicht möglich, da sie nur eine Ausladung von etwa 10 cm hat. Der Teller dürfte also höchstens einen Durchmesser von 20 cm haben.

Platz 6: PROXXON TBM 220 Tischbohrmaschine

Die Proxxon TBM 220 eignet sich hervorragend für filigrane Bohrarbeiten und ist daher bei Modellbauern und anderen Hobbybastlern sehr beliebt. Sie überzeugt mit hoher Qualität und vielen Nachrüstmöglichkeiten.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Maße / Montage

Die Proxxon Tischbohrmaschine 220 ist für filigrane Arbeiten optimal und selbst ein ebenso feines Gerät mit ihrem Federgewicht von nur 3,3 kg und der Höhe von 32 cm.

Selbst für eine Tischbohrmaschine ist sie damit ein besonders kleines Gerät, das jedoch ebenso feine Arbeiten zu verrichten weiß und für entsprechende Funktionen eingesetzt werden kann.

Bohrtisch / Ausladung

Es wird auf der Fußplatte gearbeitet, doch unter dem zahlreichen Zubehör der Bohrmaschine, das du extra kaufen kannst, findet sich ein Koordinationstisch.

Die TBM 220 hat keinen eigenen Bohrtisch, doch wie bei der Bosch PBD 40 lässt sich stattdessen das Motorgehäuse mit Bohrspindel in der Höhe verstellen. Mit einer für Tischbohrmaschinen verhältnismäßig großer Ausladung von 140 mm lässt sich also auch an dieser Maschine einiges umsetzen. Zusätzlich bietet Proxxon viel Zubehör an, wie beispielsweise einen Koordinatentisch, wodurch man in der Lage ist, noch präziser zu bohren.

Leistung / Drehzahlen

In der kleinen Maschine ist auch nur ein kleiner Motor mit einer Leistung von 85 Watt. Dieser reicht aber völlig aus, um die feinen Bohrarbeiten mit einem 3-fach-Riemengetriebe zu verrichten.

Mit Hand muss man bei der TBM 220 den Riemen selbst umlegen, um eine Drehzahl von entweder 1.800, 4.700 oder 8.500 Umdrehungen pro Minute zu erhalten. Die Leistung ist hoch genug, um kleine, präzise Löcher in Stahl bohren zu können.

Werkzeugaufnahme / Bohrfutter

Durch sechs dreifach geschlitzte Stahlspannzangen (1 – 1,5 – 2 – 2,4 – 3 und 3,2 mm) kannst du Bohrer wechseln und ein passendes Werkzeug je nach Gebrauch einspannen.

Die 6 MICROMOT-Stahlspannzangen sind im Lieferumfang der TBM 220 enthalten. Es wird jedoch empfohlen, das Röhm-Bohrfutter der gleichen Marke dazuzukaufen, welches 0,5 bis 6 mm einspannt.

Kundenbewertungen
82% der Kundenstimmen fallen bisher positiv aus. Sie bewerteten das Produkt mit vier oder fünf Sternen.

Dabei wird vor allem folgendes gelobt:

  • Nachrüstbares Zubehör
  • Hohe Qualität
  • Speziell für Feinarbeiten gut

Viele Kunden loben die Möglichkeit, mit weiterem Zubehör noch präzisere Ergebnisse erzielen zu können. Proxxon bietet mit der Micromot-Reihe beispielsweise einen Maschinenschraubstock und einen Koordinatentisch, den man an der Fußplatte der TBM 220 festschrauben kann und für den Bohrvorgang beliebig und sehr genau einstellen kann.

Die hohe Qualität des Produkts ist ein weiterer positiver Punkt, den einige Käufer nennen. Die Bohrmaschine besteht beinahe ausschließlich aus Aludruckguss. Nur das Material der Riemengetriebeabdeckung ist Plastik. Zudem ist die Maschine wie auch andere Produkte der Marke Proxxon belastbar und ruhig.

Die einwandfreie Ausführung von kleinen Löchern mit Bohrerdurchmessern zwischen 0,5 bis 6 mm werden immer wieder gelobt. Auch wenn der Preis vergleichsweise hoch ist, hält die Bohrmaschine ihre Versprechen.

Die meisten Kunden sind rundum glücklich mit ihrer Anschaffung und empfehlen die kleine Ständerbohrmaschine aufgrund ihrer speziellen Fähigkeiten.

Nur 18% der Käufer sind unzufrieden und geben der TBM 220 einen oder zwei Sterne.

Die zwei enttäuschten Kunden hatten folgende Anmerkungen:

  • Unrunder Lauf der Spannzange
  • Verhältnismäßig laut
  • Unebener Stand der Tischbohrmaschine

Ein Kunde findet den Rundlauf der Spannzange zu unruhig und schaffte es nicht, saubere Löcher zu bohren. Zudem empfand er sie als vergleichsweise laut. Eine weitere Maschine hatte wohl den Produktfehler, dass ihr Standfuß etwas verzogen war, wodurch die Bohrmaschine nicht fest stand. Womöglich war außerdem zu der Zeit, zu welcher einer der Kunde die Maschine gekauft hat, noch eine Abbildung mit Schraubstock vorhanden, die falsche Hoffnungen weckte.

Es können immer wieder Produktionsfehler auftauchen. Der hohe Prozentsatz an zufriedenen Kunden spricht von ruhigem Rundlauf und einem lohnenswerten Produkt.

“FAQ”
Ist der Maschinenschraubstock MS 4 im Lieferumfang inbegriffen?

Nein. Der Maschinenschraubstock ist nicht im Lieferumfang enthalten. Es wird aber empfohlen, ihn gleich mitzubestellen, wenn er benötigt wird. Außerdem lohnt sich zusätzlich der Kauf eines Dreibackenfutters.

Kann man auch einen anderen Maschinenschraubstock als den MS 4 nutzen?

Ja. Das müsste normalerweise möglich sein. Der Schraubstock sollte dabei nicht über die rechte Führungsschiene ragen, da er sonst nicht mehr gerade am Tisch aufliegen würde. Der Originalschraubstock ist passgenau im Anschlag, doch Universalschraubstöcke werden dies nicht ganz erfüllen. Die Backenbreite des MS 4 beträgt 50 mm, die Backenhöhe 10 mm und die maximale Spannweite ist 34 mm. Maschinenschraubstöcke mit den selben Maßen könnten angebracht werden.

Kann die Proxxon TBM 220 auch Kieselsteine bohren?

Ja. Kieselsteine zu durchbohren wird mit dieser Tischbohrmaschine keine Probleme bereiten.

Platz 7: TIMBERTECH STBM01 Standbohrmaschine

Die STBM01 ist eine Tischbohrmaschine für Hobbybastler. Für wenig Geld bekommst du hier eine wertige, kleine Maschine, die in der Lage ist, präzise Bohrungen durchzuführen. Sie eignet sich sehr gut als praktischerer Ersatz für die Handbohrmaschine.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Maße / Montage

Diese kleine Tischbohrmaschine ist mit ihrem Gewicht von nur 17,5 kg eine vergleichsweise leichte Maschine, die sich ohne Probleme transportieren lässt. Sie hat eine Höhe von 58 cm.

Bohrtisch / Ausladung

Mit dem vergleichsweise sehr kleinem Tisch von 160 x 160 mm lassen sich eher kleine Werkstücke gut bearbeiten. Die Ausladung beträgt 104 mm.

Die Tischbohrmaschine von Timbertech ist damit eher dafür ausgelegt, kleine Holz- und Stahlteile zu bohren. Mit den hilfreichen Eigenschaften des Bohrtisches kannst du deine Vorbereitungen optimal treffen. Wie bei den meisten Säulenbohrmaschinen ist er nämlich stufenlos höhenverstellbar, neigbar sowie ausschwenkbar.

Leistung / Drehzahlen

Die Motorleistung von 350 Watt, die der Maschine ihren Namen gibt, reicht für die Zwecke eines Heimwerkers. Mit einem Keilriemenantrieb wird die Spindel im Leerlauf je nach Gang auf 580, 850, 1.220, 1.650 beziehungsweise 2.650 Umdrehungen pro Minute gebracht.

Auch zu deiner Sicherheit wird beigetragen. Ein elektrischer Kontaktschalter im Keilriemengehäuse veranlasst die Maschine zum augenblicklichen Anhalten, wenn das Gehäuse bei laufendem Betrieb geöffnet werden sollte. Zudem gibt es einen Ein-/ Ausschalter mit Nullspannungsauslösung, damit die Maschine nach kurzzeitig fehlender Stromversorgung nicht wieder von alleine anläuft.

Werkzeugaufnahme / Bohrfutter

An der Werkzeugaufnahme lassen sich verschiedene Bohrfutter befestigen. Im Zahnkranzbohrfutter der STBM01 haben Bohrer des Durchmessers 1,5 bis 13 mm Platz.

Die Werkzeugaufnahme ist eine B16-Aufnahme. Im Lieferumfang enthalten ist ein Zahnkranzbohrfutter, doch du kannst auch andere B16-Bohrfutter benutzen. Das mitgelieferte Bohrfutter ist dafür ausgelegt, Bohrer zwischen 1,5 und 13 mm einzuspannen. Dazu musst du den Späneschutz aus Kunststoff wegklappen und das Zahnkranzbohrfutter mit dem Futterschlüssel lockern und wieder anziehen.

Kundenbewertungen
50% der Kunden bewerteten das Produkt positiv, also mit vier oder fünf Sternen.

Dabei wurde in erster Linie das gute Preis-Leistungsverhältnis hervorgehoben.

Bei niedrigen Anforderungen an seine Bohrmaschine ist man bei der STBM01 gut aufgehoben, da sie eine günstige Maschine darstellt. Mit wenigen Nachbesserungen, die Hobbybastlern keine Probleme bereitet, arbeitet sie präzise. Besonders bei kleinen Bohrern ist es zwar ratsam, anzukörnen, aber das Ergebnis ist befriedigend.

Als Hobbybastler hat man sicherlich, ohne viel Geld auszugeben und damit ein höheres Risiko einzugehen, seine Freude damit.

Einen oder zwei Sterne, also eine negative Bewertung, erhielt die STBM01 von 20% der Käufer.

Die negativ gestimmten Kunden bemängeln hauptsächlich die schlechte Qualität.

Bei solche günstigen Produkten muss man mit Einbußen rechnen. Eine schlechte Verarbeitung, die erkennbar macht, dass das STBM01 Made in China ist, stört die Kunden am meisten. Wenn man nicht bereit ist, mehr Geld für eine Säulenbohrmaschine auszugeben, sollte man sich damit zufrieden geben, solange keine größeren Mängel vorhanden sind, die nicht aufgrund von schlampiger Herstellung enstehen.

Die meisten Hobbyhandwerker mit niedrigen Ansprüchen an ihre Heimwerkerarbeit, haben keine Probleme damit, die Maschine selbst nachzubessern. Außerdem gibt es bestimmte Maßnahmen, die erfahrenen Handwerkern geläufig sind, wie beispielsweise den Bohrkopf bei sehr hohen Temperaturen eine Weile in den Backofen zu legen, bevor man ihn mit der Welle verpresst.

“FAQ”
Wie ändert man die Drehzahl der STBM01?

Durch Umlegen des Keilriemens.

Man ändert die Drehzahl, indem man den Keilriemen auf ein anderes Riemenscheibenpaar umlegt. Zunächst wird das Gehäuse geöffnet, wenn die Maschine stillsteht. Nachdem die Klemmung gelöst ist, kann man den Riemen in der Mitte zusammendrücken, damit er locker genug ist. Mit einer Schraube lässt sich der Riemen anschließend wieder spannen.

Kann man den Arbeitstisch schwenken?

Ja. Den Bohrtisch kann man mit einer Kurbel lockern und dadurch in der Höhe und zur Seite verstellen. Auch nach links und rechts neigen ist möglich bis zu 45°. Dies bietet neue Möglichkeiten, wenn du in einem entsprechenden Winkel bohren möchtest.

Platz 8: Brüder Mannesmann Werkzeuge M 1251 Tischbohrmaschine

Die M 1251 der Brüder Mannesmann hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und dient dem Heimwerker, der sie für gelegentliche Zwecke an eher kleineren Werkstücken benötigt. Sie ist klein und handlich und mit wenig Motorleistung ausgestattet, liefert aber dennoch eine Breite an Geschwindigkeiten, wodurch sich unterschiedliche Bohrungen durchführen lassen.

Redaktionelle Einschätzung

Gewicht / Maße / Montage

Mit der M 1251 hast du dir eine verhältnismäßig kleine Bohrmaschine ausgesucht. Sie ist sehr handlich und sollte auf deiner Werkbank oder auf einem dafür vorgesehenen Tisch montiert werden.

Bei einem Gewicht von nur 15 kg lässt sich die M 1251 Tischbohrmaschine gut transportieren und du bleibst flexibel. Wenn sie festgeschraubt ist, bietet sie trotzdem die nötigen Leistungen einer Heimwerkermaschine. Beachte aber, dass die Säulenbohrmaschine dennoch insgesamt 82 cm groß ist. Du solltest dir vor der Anschaffung einer solchen Maschine stets im Vornherein Gedanken darum machen, wo du ihr einen Platz gibst.

Bohrtisch

Die Säulenbohrmaschine hat einen passenden kleinen Bohrtisch von nur 160 auf 160 mm. Damit hat sie einen der kleinsten unter den erhältlichen Tischbohrmaschinen.

Allzu große Werkstücke kannst du hiermit also nicht bearbeiten, doch bevor du dich für eine Bohrmaschine entscheidest, muss dir natürlich klar sein, welchen Forderungen sie gerecht werden muss. Immerhin ist der Arbeitstisch auch stufenlos höhenverstellbar, neigbar und schwenkbar. Dadurch hast du beim Arbeiten mehr Möglichkeiten und deine Vorbereitungen werden erleichtert.

Leistung / Drehzahlen

Die 360 Watt Motorleistung liegen eher im unteren Bereich. Daher ist auch die häusliche Netzspannung von 230 V völlig ausreichend.

Die Drehzahlen können in 5 Stufen eingestellt werden. Je nach Beschaffenheit des Werkstücks und Bohrerdurchmesser kannst du eine Geschwindigkeit von 520, 900, 1.370, 1.880 und 2.620 Umdrehungen pro Minute wählen. Dazu musst du den Gehäusedeckel öffnen und den Keilriemen umlegen. Bitte stelle immer sicher, dass die Bohrmaschine nicht am Stromnetz hängt, wenn du diese Änderungen vornimmst.

Werkzeugaufnahme / Bohrfutter

Die Brüder Mannesmann Werkzeuge M 1251 Tischbohrmaschine ist mit einem Zahnkranzbohrfutter ausgestattet. Du kannst damit Bohrer der Größe 3 bis 13 mm einspannen. Dies sind übliche Fähigkeiten einer Heimwerkerbohrmaschine.

Die Werkzeugaufnahme ist nicht angegeben, aber sicherlich leicht beim Händler erfraglich, falls du dir überlegst, dir zusätzlich ein Schnellspannbohrfutter zuzulegen. Diese sind oft beliebter, da das Wechseln des Bohrers leichter von Statten geht. Üblich ist aber eine B16-Aufnahme.

Kundenbewertungen
Nur 23% der Kundenbewertungen fällt bisher positiv aus. Diese Käufer haben der M 1251 vier oder fünf Sterne gegeben.

Die Vorteile der Bohrmaschine sind ihres Erachtens:

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Einfacher Aufbau
  • Langlebige Tischbohrmaschine
  • Ausreichende Leistungen für Hobbybastler

Die zufriedenen Kunden finden das Preis-Leistungsverhältnis gut und loben den einfachen Aufbau der Maschine. Wenn sie den Anforderungen genügt, hält sie auch lange her. Für Heimwerker ist die Tischbohrmaschine gut geeignet.

Widersprüchliche Rezensionen können auch daher kommen, dass manche Maschinen bereits zu Beginn Fehler haben, doch Rücksendungen sind schließlich kein Problem. Die positiv gestimmten Kunden geben an, dass die Bohrmaschine gut läuft und brauchbare Bohrungen durchführt.

Eine negative Wertung mit einem oder zwei Sternen erhielt die Säulenbohrmaschine bis jetzt von 53,8% der Kunden.

Sie bemängeln vor allem folgendes:

  • Zu großes Spiel des Bohrfutters
  • Unpassender Gehäusedeckel
  • Produkt bei Ankunft stark eingefettet

Besonders senken scheint ebenfalls daher schwierig zu sein. Bei höherer Drehzahl passt der Gehäusedeckel wohl nicht mehr gut auf den Keilriemen. Wenn das der Fall ist, empfehlen wir dir, die Maschine sofort umzutauschen.

Das Produkt ist außerdem bei der Ankunft sehr stark eingefettet, doch das ist in der Regel bei jedem Produkt der Fall. Vor dem Aufbau muss eine Säulenbohrmaschine ordentlich sauber gemacht werden, damit später kein Bohrstaub an ihr kleben bleiben.

Für grobere Arbeiten im Heimwerkerbereich eignet sie sich hingegen und wenn du über ihre Nachteile hinwegsehen kannst, sparst du sicherlich etwas Geld.

“FAQ”
Was ist die maximale Bohrtiefe der M1251?

60 mm. Der Bohrhub dieser Tischbohrmaschine beträgt 60mm. Der Abstand zwischen Bohrfutterspitze und der unteren, festen Tischplatte ist ca. 300 mm.

Ist es möglich, mit der Brüder Mannesmann Werkzeuge M1251 Porzellan zu bohren?

Ob man Porzellan bohren kann oder nicht, kommt nicht gezwungenermaßen auf die Bohrmaschine an, sondern eher auf den Bohrer.

Es gibt spezielle Porzellan-, Keramik- oder Diamantbohrer, die sich für Porzellan wohl am besten eignen. Niedrige Drehzahlen werden empfohlen. Dabei sollte man zuerst mit einem sehr kleinen Bohrer beginnen und sich hocharbeiten, wobei die Drehzahl immer kleiner eingestellt werden soll. Beachte, dass die kleinste Drehzahl der M1251 bei 500 Umdrehungen pro Minute liegt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Säulenbohrmaschine kaufst

Worum handelt es sich bei der Tischbohrmaschine und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Tischbohrmaschinen sind für gewöhnlich deutlich leichter und handlicher als die gewöhnlichen Säulenbohrmaschinen, wodurch sie etwas mobiler sind.

Es bedarf eines Tisches oder eines Untergestells, das es speziell für Werkstätten zu kaufen gibt oder auch gern mal vom Handwerker selbst hergestellt wird. Tischbohrmaschinen werden häufiger für spezielle Gebiete verwendet; oftmals von Feinmechanikern im Modellbau, von Uhrmachern oder beispielsweise zur Bearbeitung von Edelsteinen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Ständer- beziehungsweise Standbohrmaschine und einer Säulenbohrmaschine?

Bei uns heißt das aber Standbohrmaschine. Meistens wird mit den vielen Begriffen genau dasselbe gemeint. Auch wir stellen die Namen gleich und verwenden sie als Synonyme.

In der Theorie ist der Tisch einer Ständer- beziehungsweise Standbohrmaschine im Gegensatz zu dem einer Säulenbohrmaschine unbeweglich und höchstens höhenverstellbar. Manche unterscheiden sie darin, dass letztere nur zehn bis 50 Millimeter Bohrdurchmesser (bei Stahl) benutzt werden, wobei Ständerbohrmaschinen für bis zu 90 Millimeter eingesetzt werden.

Viele Handwerker und auch Internetverkaufsseiten stellen die beiden Begriffe jedoch gleich. Auch in unserem Ratgeber benutzen wir die Begriffe zunächst synonym. Wenn Ständer- oder Standbohrmaschine geschrieben steht, ist auch eine Säulenbohrmaschine gemeint und umgekehrt.

Der Unterschied zwischen den beiden sollte trotzdem im Hinterkopf bleiben, wenn du auf Hersteller- oder Produktseiten unterwegs bist.

Die Hersteller unterteilen ihre Maschinen in der Regel nach eigenem Ermessen. Umso wichtiger ist es, dass du dir unseren Ratgeber aufmerksam durchliest und mit dieser Hilfe anhand der Angaben auf den Produktseiten selbst bestimmen kannst, welche Bohrmaschine du auswählst.

Wie viel darf deine Ständerbohrmaschine kosten?

Säulen- oder Ständerbohrmaschinen gibt es in allen Preisklassen. Dabei gilt meist auch: je höher die Qualität, desto größer die Kosten. Es hängt stark davon ab, welche Ansprüche du an deine Bohrmaschine stellst.

Für die Industrie bedeutet der Kauf oft eine sehr kostspielige Investition, die auch mal mehrere tausend Euro beanspruchen kann, doch für manche Hobbyhandwerker tut es auch schon eine Maschine für etwa 50 Euro.

Diese können jedoch etwas unpräziser ausfallen oder lauter sein, als etwas teurere Modelle für mehrere hundert Euro. Bei beschränktem Budget lohnt es sich, die Bewertungen durchzulesen und das beste Preis-Leistungsverhältnis zu finden. Die Kaufentscheidung sollte bei der Anschaffung einer Maschine stets gut überlegt sein.

säulenbohrmaschine

Beim Preis einer Säulenbohrmaschine gibt es große Unterschiede zwischen Geräten für Zuhause, und Geräten für die Industrie.

Wie verläuft der Bohrvorschub einer Säulenbohrmaschine?

Der Vorschub ist die Bewegung des Bohrers, die du entweder selbst mit dem Handrad steuern kannst oder bei manchen Säulenbohrmaschinen automatisch ablaufen lassen kannst. Bei einer Säulenbohrmaschine verläuft er in jedem Fall senkrecht von oben nach unten.

Ein automatischer Vorschub führt den Bohrer in das Werkstück bis zum angegebenen Anschlag. Der Bohrtiefenanschlag lässt sich für jeden Arbeitsvorgang einstellen. Nicht in jeder Maschine ist diese Funktion vorhanden, doch auch nicht jeder Handwerker hält sie für notwendig.

Welche Alternativen gibt es zur Ständerbohrmaschine und was sind deren Vor- und Nachteile?

Wer kennt es nicht, die wacklige Angelegenheit, mit der Handbohrmaschine ein Loch an die richtige Stelle zu setzen, das zudem den gewünschten Winkel einhält. Als Alternative zur Ständerbohrmaschine kannst du diese tatsächlich an einem Bohrständer befestigen, damit sie in ähnlicher Weise von oben nach unten geführt wird.

Damit kannst du stabiler arbeiten, als bei der rein händischen Durchführung, doch spätestens wenn es zum Bearbeiten von Metall kommt, muss man zur Säulenbohrmaschine greifen.

Es gibt eine Reihe von Maschinen, die ebenfalls ähnliche Arbeit leisten, wie die Standbohrmaschine.

  • Eine Drehmaschine eignet sich zum Herstellen von rotationssymmetrischen Werkstücken, wodurch sie insofern eine Alternative bietet, wenn genau an der Drehachse gebohrt werden soll.
  • Die Radialbohrmaschine gleicht der Säulenbohrmaschine und ist für große und schwere Werkstücke geeignet. Oftmals wird aber auch dieser Begriff als Synonym für Säulenbohrmaschinen verwendet.
  • Eine Bohr- und Fräsmaschine hat mit ihrer zusätzlichen Fräsfunktion deutlich mehr Möglichkeiten als eine einfache Ständerbohrmaschine. Sie hat mindestens drei Bewegungsrichtungen und ist gut geeignet, ein Werkstück zu formen. Fräsmaschinen liegen preislich jedoch meist höher.
  • Beim Einsatz auf Baustellen lohnt es sich hingegen, sich über die Anschaffung einer Magnetbohrmaschine Gedanken zu machen. Diese haben keine Säule und werden nicht festgeschraubt, sondern wie der Name verrät, mit einem starken Magnet befestigt. Der Bohrvorgang gleicht dabei der einer Säulenbohrmaschine, denn auch hier wird für gewöhnlich die Bohrspindel mit dem Handrad nach unten geführt.
  • Besonders in der Industrie gibt es, zum Beispiel mit der Reihenbohrmaschine, noch weitere Alternativen, die bei Serienanfertigungen Nebenzeiten sparen sollen.
saeulenbohrmaschine-mann

Säulenbohrmaschinen haben den Zweck, besonders präzise und im richtigen Winkel zu bohren. Eine Alternative dazu wäre es eine gewöhnliche Handbohrmaschine an einem Bohrständer zu befestigen. (Foto: auremar / 123RF)

Entscheidung: Welche Arten von Säulenbohrmaschine gibt es und welche ist die richtige für dich?

Je nach gewünschtem Einsatz und individuellen Möglichkeiten wirst du in einer der folgenden Kategorien unserer Seite fündig werden:

  • Säulenbohrmaschinen für Hand- und Heimwerker
  • Säulenbohrmaschinen für Industrie

Grob gesagt besteht jede Säulen- beziehungsweise Ständerbohrmaschine aus einer Säule mit Bohrspindel, Tisch und Fuß. Letzterer wird für einen sicheren Halt je nach Größe der Bohrmaschine auf dem Boden oder auf einem Tisch beziehungsweise Untergestell festgeschraubt.

Säulenbohrmaschinen eignen sich hervorragend zum präzisen Bohren von verschiedenen Materialien. Die Vorschubbewegung geschieht dadurch, dass die Spindel senkrecht nach unten auf das Werkstück zugeführt wird. Dieses sollte klein bis mittelgroß sein und unbedingt bewegt werden können, da diese Werkzeugmaschinen einen festen Stand haben.

Da die Auswahl an Bohrmaschinen schier unüberschaubar scheint und zudem sehr vielfältig ausfällt, möchten wir dir bei deiner Entscheidung helfen. Hier werden einige Arten von Säulenbohrmaschinen erläutert und im Ratgeber findest du anschließend nützliche Informationen zu Produktangaben.

Was bietet die Ständerbohrmaschine für Hand- und Heimwerker und welche Vor- und Nachteile hat sie?

In die Kategorie der Bohrmaschine für Hand- und Heimwerker fallen vergleichsweise leichte und kostengünstige Varianten, für die ein normaler Stromanschluss genügt.

Je leichter und kleiner eine Säulenbohrmaschine ist, desto weniger Stabilität bietet sie mit größeren Werkstücken. Wenn du lediglich kleine Heimwerkeraufgaben erledigen möchtest, eignet sich eine Tisch- oder Säulenbohrmaschine dieser Kategorie besonders für dich. Diese haben oft einen kleineren Bohrtisch und geringere Leistung. Beachte, dass auch die Qualität einer Säulenbohrmaschine nachlässt, je niedriger der Preis ist.

Vorteile
  • Kleine, leichte Maschinen
  • Günstiger als Industrie
  • 230 V-Steckdose genügt
Nachteile
  • Schwere, große Werkstücke können nicht bearbeitet werden
  • Weniger präzises Bohren möglich

Was unterscheidet die Säulenbohrmaschinen für die Industrie von den gewöhnlichen und worin liegen ihre Vor- und Nachteile?

Industriemaschinen sieht man bereits an, dass sie deutlich größer und schwerer sind, als Bohrmaschinen für Heimwerker. Außerdem sollten Unternehmer den Kauf aufgrund der hohen Preise gut abwägen.

In dieser Kategorie befinden sich außerdem hauptsächlich Modelle, die mit Starkstrom laufen. Eine 400 V-Steckdose ist also Pflicht, um die Maschine antreiben zu können. Dadurch ist jedoch eine höhere Motorleistung gewährleistet. Oftmals haben diese Maschinen mindestens eine MK4-Aufnahme.

Vorteile
  • Hohe Bohrleistung
  • Bearbeitung auch von ausladenden Werkstücken möglich
  • Sehr genaues Arbeiten
Nachteile
  • Gute Qualität verlangt hohen Preis
  • Immobilität
  • Schwere, große Maschine

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Säulenbohrmaschine vergleichen und bewerten

Im Ratgeber hast du schon einen guten Einblick bekommen, worauf du achten musst, wenn du überlegst, dir eine Säulenbohrmaschine zuzulegen. Hier gehen wir auf weitere Faktoren ein, die einzelne Produkte voneinander unterscheidet. Die konkreten Informationen zu den Maschinen selbst findest du auf der jeweiligen Seite und im Vergleich.

Es gibt jede Menge technischer und weiterer Daten, die eine große Rolle spielen. Wir wollen dir so gut es geht dabei behilflich sein, die richtige Entscheidung zu treffen. Selbst wenn du dir als Neuling deine erste Säulenbohrmaschine für die private Werkstatt kaufen möchtest, wird dir bald klar, worauf es ankommt.

Die wichtigsten Kaufkriterien sind zunächst folgende:

  • Motorleistung
  • Gewicht
  • Maße
  • Spindeldrehzahl
  • Werkzeugaufnahme und Bohrfutter
  • Eigenschaften des Bohrtisches
  • Rechts- und Linkslauf zum Gewindeschneiden
  • Laser und weitere elektronische Ergänzungen

Aufgrund der Fülle an Informationen, die man über eine Säulenbohrmaschine erhält, solltest du dich hauptsächlich auf diese konzentrieren. Du findest in den folgenden Abschnitten einiges Wissenswertes zu diesen Punkten.

Erst wenn du eine engere Auswahl getroffen hast, kannst du dich auch auf weiteres fokussieren, wie etwa Stromverbrauch, Dauerbohrleistung in Stahl, Ausladung oder weitere Abmessungen wie der Abstand zwischen Bohrspindel und Tisch.

Doch keine Sorge: auch wenn eines dieser Kriterien für dich eine größere Bedeutung hat, als die von uns ausgewählten, wirst du dennoch den Produktseiten genügend Informationen entnehmen können.

säulenbohrmaschine

Beim Kauf einer Säulenbohrmaschine gibt es verschiedene Kaufkriterien, welche den Kauf erleichtern.

Leistung des Motors

Abhängig von der Stromspannung variiert auch die Motorleistung. Diese beeinflusst vor allem, wie dick die Bohrlöcher sein können, die du bohren wirst. Je dicker der Bohrer ist, desto höher ist auch die Geschwindigkeit an der Außenseite.

Der Motor treibt das Getriebe an, welches die Geschwindigkeit durch die Spindel auf das Bohrfutter und somit den Bohrer überträgt. Bei geringerer Leistung ist also auch die Spindeldrehzahl niedriger und du kannst nur kleinere Bohrer nutzen.

Diese sind aber völlig ausreichend für Handwerker, die gerne zu Hause basteln. Industrielle Anforderungen benötigen unter Umständen sogar Bohrer der Größe MK4 oder MK5 und damit mehr Watt und folglich auch eine höhere Netzspannung.

Die Drehzahlen sind von der Motorleistung einer Säulenbohrmaschine abhängig, wobei diese wiederum von der Netzspannung abhängt.

Die Dauerbohrleistung ist wiederum ein weiteres Merkmal, das sich darauf bezieht, wie weit der Bohrer ohne Pause in ein Werkstück eindringen kann. Dies wird in mm angegeben und bezieht sich auf das Bohren in Stahl.

Gewicht der Bohrmaschine

Das Gewicht einer Heimwerkertischbohrmaschine ist nicht vergleichbar mit einer in der Industrie eingesetzten Säulenbohrmaschine, die am Boden befestigt ist. Die Spanne ist hier ähnlich breit wie die Preisklassen und bewegt sich von etwa 15 Kilogramm bis zu einer Tonne.

Der Vorteil von Onlinebestellungen ist, dass die schwere Maschine oftmals sogar gratis geliefert wird. Wenn du soweit bist, dass du die Ständerbohrmaschine in Empfang nehmen kannst und sie aufbauen möchtest, solltest du dir je nach Modell eine zusätzliche kräftige Person zur Hilfe holen.

Das Gewicht ist besonders ausschlaggebend dafür, dass die Maschine nach dem Aufbau recht immobil ist. Allerdings bietet ein schweres Produkt natürlich mehr Stabilität, wenn du auch schwerere Werkstücke spanst. Wenn du hingegen eine Säulenbohrmaschine brauchst, die du ab und zu versetzen musst, eignet sich wohl eine Tischbohrmaschine am besten.

Die Maße einer Säulenbohrmaschine

Auch hier gilt zunächst, dass Heimwerkerexemplare in der Regel deutlich kleiner ausfallen als die schweren Industriebohrmaschinen. In jedem Fall braucht sie aber einen festen und ausreichenden Platz.

Zunächst ist das Hauptkriterium, wenn man es aus dieser Perspektive betrachtet, die Größe der gesamten Bohrmaschine. Du solltest deinen verfügbaren Raum, den du für sie nutzen möchtest, unbedingt zuvor ausmessen und vorbereiten.

Wieviel Platz hast du zur Verfügung? Denke daran, dass der Fuß deiner Ständerbohrmaschine entweder an einem Tisch oder auf dem Boden festgemacht wird und dadurch relativ unbeweglich ist. Zudem möchtest du eventuell auch mal längere Werkstücke bearbeiten, die seitlich zusätzlich Platz beanspruchen.

Selbst die leichtesten Maschinen werden nicht viel kleiner sein als du selbst. Das kommt daher, dass im Stehen gearbeitet wird und eine Säulenbohrmaschine aus vielen großen Teilen, wie dem Motor und einem Bohrtisch, besteht. Die Höhe (H) steht bei den Produkten unter „Maße“ zuletzt.

Die beiden weiteren Angaben beziehen sich zum einen auf die Breite (B) und die Tiefe (T), wobei letztere normalerweise größer ist als B. Sie misst den Abstand zwischen dem vordersten Rand der Arbeitsfläche zum hintersten Rand der Getriebeabdeckung.

Spindeldrehzahl

Die Leistung des Motors ist, wie du schon im entsprechenden Absatz lesen konntest, dafür verantwortlich, wie schnell sich die Spindel drehen kann.

Bei vielen Säulenbohrmaschinen lässt sich die Drehzahl auf verschiedene Arten ändern. Entweder stufenlos, durch einen Hebel, mit dem man auf die nächste Stufe, beziehungsweise Gang, schaltet oder per Hand. Beim Keilriemenantrieb ist es wichtig, dass die Bohrmaschine dabei außer Betrieb ist. Man öffnet hierzu die Abdeckung und versetzt den Riemen im Getriebe selbst.

Üblicherweise lässt sich die Drehzahl durch das Umlegen des Keilriemen ändern, doch bei modernen Maschinen kannst du sie oftmals über einen Schalter stufenlos regulieren.

Werkzeugaufnahme und Bohrfutter

Hier geht es um die tatsächlichen Fähigkeiten, die dir deine Bohrmaschine bietet: Du erfährst, welche Bohrer die Maschine aufnehmen kann. Weitere Informationen beinhalten die Beschaffenheit des Bohrfutters.

MK3 oder MK4 ist die Angabe zur Größe des Morsekonus oder auch Morsekegel. Damit ist das Werkzeugteil, in welches die Bohrer gespannt werden, gemeint. Eine Angabe wie B16 beschreibt den Bohrfutterkegel, der ein Teil des Morsekegels ist.

Das Werkzeug wird also in das Bohrfutter gespannt. Schnellspannbohrfutter lassen sich dabei sehr leicht per Hand öffnen, obwohl hohe Spannkräfte herrschen.

Eigenschaften des Bohrtisches

Neben der Breite und Tiefe des Tisches, auf dem gearbeitet wird, findest du auch andere wichtige Informationen. Die meisten Säulenbohrmaschinen haben einen höhenverstellbaren, schwenkbaren und neigbaren Bohrtisch.

Zu dem Tisch werden normalerweise T-Nuten und unter Umständen sogar ein Maschinenschraubstock mitgeliefert. Diese werden am Tisch befestigt und halten das Werkstück an seiner Stelle, während du bohrst. Es ist aus Gründen der Sicherheit sehr wichtig, dass es sicher festgespannt ist. Besonders kleinere Werkstücke sollten im Schraubstock eingespannt sein.

Es lohnt sich oft, Zubehör für deine Säulenbohrmaschine zu kaufen. Ein Maschinenschraubstock ist unbedingt erforderlich, wenn du auch kleinere Werkstücke bearbeiten möchtest.

Rechts- und Linkslauf zum Gewindeschneiden möglich

Vor dem Kauf deiner Ständerbohrmaschine solltest du dir genau überlegen, wofür du sie einsetzen wirst. Falls du ein Gerät mit Gewindeschneideinrichtung benötigst, musst du darauf achten, dass die Bohrmaschine neben dem Rechtslauf auch linksläufig ist.

Beim Gewindeschneiden oder Schraubbohren erwartest du, dass dein Werkstück schraubenförmig durchbohrt wird. Dabei wird der Bohrer abwechselnd in die eine Richtung nach unten in das Material bewegt und anschließend im Linkslauf wieder nach oben geführt.

Beim Gewindeschneiden gibt es sogar je nach Maschine zwei verschiedene Vorgehensweisen. Entweder wird der Bohrer eigenhändig nach unten und oben bewegt oder es ist eine Einstellung vorhanden, die es noch komfortabler macht. Man bestimmt den Pinolhub dabei selbst und lässt den Vorschub automatisch passieren.

Laser und weitere elektronische Ergänzungen

Viele Handwerker schwören auf die alten Standbohrmaschinen, die man natürlich nur noch gebraucht erwerben kann. Elektronische Features, die oftmals als unnötig empfunden werden, stellen doch eine schöne Spielerei dar.

Viele moderne Bohrmaschinen, also auch viele unserer Produkte, bieten dir neue Erlebnisse mit digitalen Displays, die zum Beispiel Drehzahlen anzeigen, oder die Einstellung der Bohrtiefe erleichtern. Der eingebaute Laser ist unter den elektronischen Neuheiten im Maschinenbau wohl die sinnvollste Erfindung. Er verhilft dir dabei, den Bohrer richtig anzusetzen und verspricht ein genaueres Bohren.

Sicherlich ist nicht jeder von dieser Idee begeistert und manch einer mag dies für überflüssig halten, doch je mehr Automatik die Maschine steuern wird, desto nützlicher könnte es werden, genauere Angaben von der Säulenbohrmaschine über ihre Arbeit zu erhalten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Säulenbohrmaschine

Diese 7 Sicherheitsvorkehrungen musst du zur Unfallverhütung beim Arbeiten an der Standbohrmaschine unbedingt beachten:

  1. Es ist unbedingt erforderlich, dass du dir als Anfänger Hilfe einholst. Wenn du noch keine Erfahrung mit Säulenbohrmaschinen hast, solltest du dir den Umgang damit zuerst von einer erfahrenen Person zeigen lässt.
  2. Trage keine losen Accessoires oder weite Kleidungsstücke, die in die Maschine geraten könnten und binde lange Haare zu einem Zopf.
  3. Spanne das Werkstück zu deiner Sicherheit am Tisch fest. Unter Umständen brauchst du dazu einen Maschinenschraubstock. Die Kräfte, die auf das bearbeitete Teil wirken, können es in deine Richtung schnellen lassen und zu Verletzungen führen.
  4. Der Spannschlüssel sollte abgezogen sein, bevor du die Maschine startest.
    Arbeite einzeln an der Maschine und achte darauf, genug Abstand zu halten, falls eine andere Person die Bohrmaschine bedient.
  5. Besonders bei der Metallbearbeitung solltest du eine Schutzbrille tragen. Vermeide es außerdem, die Späne aufzuwirbeln, damit sie keinen Schaden in deinen Augen anrichten.
  6. Bei laufendem Betrieb darfst du keinesfalls in die Maschine fassen. Auch zum Wegkehren der Späne sollte der Motor ausgeschaltet sein.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.werkstatt-betrieb.de/themen/basics/bohren/bohren-maschinen/artikel/staenderbohrmaschinen-1200855.html


[2] Grote, Karl-Heinrich, Feldhusen, Jörg (Hrsg.): DUBBEL: Taschenbuch für den Maschinenbau 23. Auflage Springer Verlag, Berlin, Heidelberg 2011, ISBN 978-3-642-17306-6.

Bildquelle: Pixabay.com / DAVIDCRAYde

Bewerte diesen Artikel


14 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von WERKZEUGPILOT.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.