Dir fehlt noch eine gute Mauernutfräse für dein Projekt? Kein Problem! In unserem großen Mauernutfräsen Test 2019 haben wir für dich zehn verschiedene Fräsen miteinander verglichen und erklären dir, worauf du beim Kauf besonders achten solltest.

In unserem Ratgeber beantworten wir außerdem, ab wann sich der Kauf einer Mauernutfräse überhaupt lohnt oder wie viel ein solches Gerät im Idealfall kosten sollte.

Außerdem haben wir dir eine ausführliche Liste von Kaufkriterien zusammengestellt, anhand derer du die verschiedenen Typen von Mauernutfräsen selbst wie ein echter Profi vergleichen kannst. Damit wirst du in Kürze zum Experten, wenn es um Begriffe wie Leerlaufzahl, Nennaufnahmeleistung oder Wiederanlaufschutz geht.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Mauernutfräsen ermöglichen es dir, saubere Kanäle zum Beispiel für die Verlegung von Kabel in Wände aller Art zu fräsen.
  • Grundsätzlich wird zwischen den Nutzertypen Gelegenheitsnutzer, Heimwerker und Profi unterschieden. Je nach Verwendungszweck bieten die Schlitzfräsen unterschiedliche Eigenschaften.
  • Je nach Kategorie reichen die Preise von circa 70 bis 800 Euro, wobei du sie im Fachhandel, in Baumärkten und im Internet kaufen kannst.

Mauernutfräse Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Mauernutfräse zum günstigen Preis

Die Einhell TH-MA 1300 Mauernutfräse überzeugt vor allem mit dem günstigsten Preis auf dem Markt. Hinzu kommt eine üppige Ausstattung, was sie zur optimalen Schlitzfräse für Gelegenheitsnutzer und Einmalverwender macht.

Die Einhell TH-MA 1300 eignet sich vor allem für Gelegenheitsnutzer und Einmalverwender. Wenn du eine Mauernutfräse zur professionellen und Öfteren Anwendung suchst, bist du bei dieser Mauernutfräse falsch. Brauchst du eine Mauernutfräse nur ein paar Mal oder für ein Projekt und du willst nicht zu viel Geld ausgeben, ist die Einhell TH-MA 1300 eine gute Option.

Mit einer Nennaufnahmeleistung von 1320 W hat diese Mauernutfräse den schwächsten Wert auf dem Markt. Ausgleichen kann sie dies durch eine Leerlaufdrehzahl von 9000 Umdrehungen pro Minute, welche zu den höchsten gehört. Das Gerät bringt dementsprechend eine gute Leistung in diesem Preissegment.

Bezüglich der Schnitttiefe, welche stufenlos einstellbar ist, bietet die Einhell TH-MA 1300 mit Werten zwischen 8 und 26 mm einen durchschnittlichen Anwendungsbereich.

Die Schnittbreite von 8 bis 26 mm, ebenfalls stufenlos einstellbar, entspricht auch dem Durchschnitt auf dem Markt.

Diese Mauernutfräse benötigt Scheiben mit einem Durchmesser von 125 mm, was bei der maximal möglichen Schnitttiefe nur logisch ist.

Die Einhell TH-MA 1300 Mauernutfräse besitzt einen Überlastschutz, einen Sanftanlauf, eine Spindelarretierung, eine Staubabsaugung und einen Koffer.

Der Überlastschutz und der Sanftanlauf verhindern unsaubere Schlitze und Verletzungen. Ein Wiederanlaufschutz, ein weiteres Feature zur Verbesserung der Sicherheit, fehlt allerdings.

Im Hinblick auf die Gesundheit des Benutzers liefert die Staubabsaugung eine weitere Schutzfunktion. Dies stellt allerdings keine Besonderheit dar, weil alle auf dieser Seite vorgestellten Mauernutfräsen diese besitzen.

Außerdem besitzt die Einhell TH-MA 1300 eine Spindelarretierung und die Lieferung erfolgt in einem Koffer, welcher gleichsam eine optimale Verstaumöglichkeit bietet. Mit den Vorteilen eines eingebauten Lasers kann die Schlitzfräse allerdings nicht glänzen, denn dieser ist nicht vorhanden.

Insgesamt haben wir die Mauernutfräse auf 7 relevante Features im Bereich der Ausstattung untersucht. Besagte Mauernutfräse verfügt dabei über 5 und besitzt damit vergleichsweise viele Ausstattungsmerkmale.

Die Mauernutfräse besitzt die Abmessungen 39 x 23 x 37 cm und gehört damit zu den normalen Schlitzfräsen auf dem Markt. Mit einem Gewicht von 4,85 kg zählt sie im Vergleich zu den Leichtgewichten.

Aufgrund der Größe ist das Arbeiten an engen Stellen nicht einfacher und auch nicht schwerer als mit den üblichen Produkten auf dem Markt. Das sehr leichte Gewicht macht längeres Arbeiten möglich und vereinfacht das Arbeiten über Kopf.

Die beste 1400 Watt Mauernutfräse

Die Bosch Professional GNF 35 CA Mauernutfräse ist eine ausdauernde Maschine für Profis. Sie glänzt mit einer sehr guten Ausstattung und sehr hohen Leerlaufdrehzahl.

Die Bosch Professional GNF 35 CA eignet sich vor allem für Profis. Wenn du dich selbst als Heimwerker siehst, allerdings wie ein Profi ausgestattet sein möchtest, ist dieses Gerät auch für dich interessant.

Mit einer Nennaufnahmeleistung von 1400 W besitzt das Gerät einen der niedrigsten Werte auf dem Markt. Die Leerlaufdrehzahl mit 9300 Umdrehungen pro Minute ist Spitzenwert. In Kombination machen diese technische Daten die Bosch Professional GNF 35 CA trotzdem zu einer sehr leistungsstarken Mauernutfräse.

Bezüglich der Schnitttiefe, welche stufenlos einstellbar ist, bietet die Bosch Professional GNF 35 CA durchschnittliche Werte von bis zu 35 mm.

Hinsichtlich der Schnittbreite zeigen sich die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten dieser Maschine. Die Werte reichen von 3 bis 39 mm und sind ebenso stufenlos verstellbar.

Diese Mauernutfräse benötigt Scheiben mit einem sehr großen Durchmesser von 150 mm, was bei der maximal möglichen Schnitttiefe nur logisch ist.

Die Bosch Professional GNF 35 CA Mauernutfräse besitzt einen Überlastschutz, einen Wiederanlaufschutz, einen Sanftanlauf, eine Staubabsaugung und einen Koffer.

Der Überlastschutz, der Wiederanlaufschutz und der Sanftanlauf minimieren das Risiko von unsauberen Schnitten und Verletzungen. Bei der starken Leistung der Fräse, sind diese Features besonders wichtig. Sie gewährleisten ein sehr sicheres und präzises Arbeiten.

Im Hinblick auf die Gesundheit des Benutzers liefert die Staubabsaugung eine weitere Schutzfunktion. Dies stellt allerdings keine Besonderheit dar, weil alle auf dieser Seite vorgestellten Mauernutfräsen diese besitzen.

Die Bosch Professional GNF 35 CA hat keine Spindelarretierung und auch ein Laser ist nicht verbaut. Dennoch ist die Einstellung der Maschine einfach und ein präzises Fräsen ist möglich. Die Lieferung erfolgt in einem hochwertigen Koffer, der gleichsam eine optimale Verstaumöglichkeit bietet.

Insgesamt haben wir alle Mauernutfräsen auf 7 relevante Features im Bereich der Ausstattung untersucht. Besagte Mauernutfräse verfügt dabei über 5 davon und ist damit sehr gut ausgestattet.

Die Mauernutfräse besitzt die Abmessungen 31,6 x 19,6 x 34,6 cm und entspricht damit dem Durchschnitt auf dem Markt. Mit einem Gewicht von 4,7 kg gehört sie zu den Leichtgewchten der Branche.

Die Größe hat weder positive noch negative Auswirkungen auf das Fräsen. In der Regel wird die Fräse als sehr handlich empfunden.

Dies liegt auch an dem geringen Gewicht. Längeres Arbeiten ist problemlos möglich und auch das Arbeiten über Kopf ist gut machbar.

Die beste 1700 Watt Mauernutfräse

Die Güde MD 1700 Mauernutfräse ist ein Produkt für Gelegenheitsnutzer und überzeugt vor allem mit einem günstigen Preis und einem sehr guten Mängelservice.

Die Güde MD 1700 eignet sich vor allem für Gelegenheitsnutzer und Einmalverwender. Wenn du eine Mauernutfräse zur professionellen Anwendung suchst, bist du bei dieser Mauernutfräse falsch. Allerdings berichten einige Kunden über einen langen und problemlosen Gebrauch. Willst du ein möglichst kleines Fehlkauf-Risiko, dann ist die Güde MD 1700 mit ihrem günstigen Preis eine optimale Wahl.

Mit einer Nennaufnahmeleistung von 1700 W hat diese Mauernutfräse einen sehr starken Wert auf dem Markt. Ausgeglichen wird dies jedoch mit einer geringen Leerlaufdrehzahl von 4000 Umdrehungen pro Minute, welche zu den niedrigsten gehört. Insgesamt bringt das Gerät einen starken Motor für eine gute Leistung mit.

Bezüglich der Schnitttiefe, welche stufenlos einstellbar ist, glänzt die Güde MD 1700 mit Werten von bis zu 40 mm einen großen Anwendungsbereich.

Die Schnittbreite von 2,5 bis 29 mm, ebenfalls stufenlos einstellbar, entspricht dem Durchschnitt auf dem Markt.

Diese Mauernutfräse benötigt Scheiben mit einem Durchmesser von 150 mm, was bei der maximal möglichen Schnitttiefe nur logisch ist.

Die Güde MD 1700 Mauernutfräse besitzt einen Sanftanlauf, eine Spindelarretierung, eine Staubabsaugung, einen Laser und einen Koffer.

Das Gerät hat mit dem Sanftanlauf nur eine Funktion zur Vermeidung von unsauberen Schlitzen und Verletzungen. Sie besitzt keinen Überlastschutz und auch keinen Wiederanlaufschutz.

Im Hinblick auf die Gesundheit des Benutzers liefert die Staubabsaugung eine weitere Schutzfunktion. Dies stellt allerdings keine Besonderheit dar, weil alle auf dieser Seite vorgestellten Mauernutfräsen diese besitzen.

Außerdem besitzt die Güde MD 1700 eine Spindelarretierung und einen Laser, zur einfachen Handhabung und als Hilfe für präzise Schnitte. Die Lieferung erfolgt in einem Koffer, der gleichsam eine optimale Verstaumöglichkeit bietet.

Insgesamt haben wir alle Mauernutfräsen auf 7 relevante Features im Bereich der Ausstattung untersucht. Besagte Muernutfräse verfügt dabei über 5 und besitzt damit vergleichsweise viele Ausstattungsmerkmale.

Die Mauernutfräse besitzt die Abmessungen 27,5 x 28,5 x 21,5 cm und gehört damit zu den kleineren Schlitzfräsen auf dem Markt. Mit einem Gewicht von 4,8 kg zählt sie im Vergleich zum Markt zu den Leichtgewichten.

Aufgrund der Größe ist das Arbeiten an engen Stellen einfacher. Das sehr leichte Gewicht macht längeres Fräsen möglich und vereinfacht Arbeiten über Kopf.

Die beste 1800 Watt Mauernutfräse

Die Powerplus Tools POWX0650 Mauernutfräse eignet sich insbesondere für Heimwerker. Sie bietet einen fairen Preis und erfüllt die Erwartungen bezüglich der Arbeitsergebnisse in vollem Umfang.

Die Powerplus Tools POWX0650 eignet sich vor allem für Heimwerker. Allerdings nur dann, wenn die Maße der Kanäle die zu fräsen sind mit den Einstellungsmöglichkeiten der Schnitttiefe übereinstimmen.

Mit einer Nennaufnahmeleistung von 1800 W besitzt das Gerät einen hohen Wert. Allerdings liegt die Leerlaufdrehzahl bei 5000 Umdrehungen pro Minute, was im Vergleich zum Markt sehr niedrig ist. Dazu ist anzumerken, dass beide Werte unter den Fräsen für Heimwerker im Durchschnitt liegen.

Bezüglich der Schnitttiefe, welche stufenlos einstellbar ist, bietet die Powerplus Tools POWX0650 mit Werten von bis zu 45 mm einen sehr breitgefächerten Anwendungsbereich.

Bezüglich der Schnittbreite gibt es mit 14, 24, 34 und 44 mm lediglich vier Einstellungsmöglichkeiten. Deshalb solltest du vorab genau wissen, ob diese Werte für dein Vorhaben ausreichend sind.

Diese Mauernutfräse benötigt Scheiben mit einem Durchmesser von 150 mm, was bei der maximal möglichen Schnitttiefe nur logisch ist.

Die Powerplus Tools POWX0650 Mauernutfräse besitzt einen Sanftanlauf, eine Spindelarretierung, eine Staubabsaugung und einen Koffer.

Das Gerät hat mit dem Sanftanlauf nur eine Funktion zur Vermeidung von unsauberen Schlitzen und Verletzungen. Sie besitzt keinen Überlastschutz und auch keinen Wiederanlaufschutz.

Im Hinblick auf die Gesundheit des Benutzers liefert die Staubabsaugung eine weitere Schutzfunktion. Dies stellt allerdings keine Besonderheit dar, weil alle auf dieser Seite vorgestellten Mauernutfräsen diese besitzen.

Außerdem besitzt die Powerplus Tools POWX0650 eine Spindelarretierung und die Lieferung erfolgt in einem Koffer, der gleichsam eine optimale Verstaumöglichkeit bietet. Ein Laser als Hilfestellung für präzise Schnitte ist nicht verbaut.

Insgesamt haben wir die Mauernutfräsen auf 7 relevante Features im Bereich der Ausstattung untersucht. Besagte Mauernutfräse verfügt dabei über 4 und besitzt damit, im Vergleich zum Markt, eine durchschnittliche Anzahl an Zusatzfeatures.

Die Mauernutfräse besitzt die Abmessungen 30 x 28,5 x 24 cm und gehört damit zu den durchschnittlichen Schlitzfräsen auf dem Markt. Gleiches gilt für das Gewicht von 5,8 kg.

Aufgrund der Größe ist das Arbeiten an engen Stellen weder einfacher noch schwieriger als bei den übrigen Mauernutfräsen für Heimwerker. Dennoch ist sie handlich und erfüllt die Erwartungen.

Das Gewicht ist angemessen und setzt eine normale körperliche Anstrengung beim Fräsen voraus.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Mauernutfräse kaufst

Welche Vorteile hat der Einsatz einer Mauernutfräse gegenüber Hammer und Meißel sowie Bohrhämmer?

Die Alternative zu einer Mauernutfräse sind Hammer und Meißel oder Bohrhämmer. Allerdings besitzen Mauernutfräsen drei nennenswerte Vorteile gegenüber den genannten Alternativen.

Nach einer kurzen Vorbereitung kannst du die Nut innerhalb kurzer Zeit in die Wand fräsen. In der Vorbereitung stellst du u.a. die gewünschte Schnitttiefe- und Breite ein. Du kannst dir sicher denken, dass man mit Hammer und Meißel dafür wesentlich mehr Zeit braucht. Auch die Verwendung eines Bohrhammers benötigt dreimal so viel Zeit.

Durch den eingebauten Motor braucht man sehr wenig Kraft um das Werkzeug zu bewegen. Somit ist der Kraftaufwand im Vergleich zu den Alternativen sehr gering.

Aufgrund von Einstellmöglichkeiten bezüglich der Schnitttiefe- und Breite sind akkurate Ergebnisse bei entsprechender Verwendung garantiert. Gleichmäßige und sauberer Kanäle sind schnell und einfach gefräst.

Mit Hammer und Meißel wird der Kanal sehr ungleichmäßig und Nacharbeiten sind nahezu unumgänglich. Gleiches gilt für den Bohrhammer, bei dem es schnell passiert, dass der Kanal an einigen Stellen zu tief wird.

Wann lohnt es sich eine Mauernutfräse anzuschaffen?

Sobald du dich selbst in der Kategorie der Heimwerker befindest, lohnt sich der Kauf einer Mauernutfräse. Solltest du die Fräse nur einmalig oder für einen kurzen Zeitraum benötigen, ist eine Leihe sinnvoller für dich. Verschiedene Baumärkte und Fachhändler bieten einen Werkzeugverleih an.

Für welche Materialien neben Beton ist der Einsatz einer Mauernutfräse geeignet?

Mauernutfräsen eignen sich zum Fräsen in Beton, Putz, Gasbeton, Stahlbeton, Mauerwerk, Kalksandstein, Poroton, Ziegel und Holz. Putz, Gasbeton oder Holz lassen sich naturgemäß leichter fräsen als Beton. Mit den richtigen Diamanttrennscheiben kannst du aber auch Stahlbeton problemlos fräsen.

Was kostet eine Mauernutfräse beziehungsweise Schlitzfräse?

Grundsätzlich gibt es Mauernutfräsen in allen Preisklassen. Von ziemlich preiswerten Schlitzfräsen ab circa 70 Euro findest du auch Mauernutfräsen mit zahlreichen Features bis zu 2.500 €Euro. Je nach Ausstattung und Sonderwünschen sind wie bei fast allen Produkten nach oben hin keine Grenzen gesetzt. Grundsätzlich ist der Preis stark vom Benutzungsgrad abhängig.

Für den Gelegenheitsnutzer ist eine sehr günstige Variante im Normalfall ausreichend. Hierzu empfehlen wir vor allem Kundenrezessionen zu Rate zu ziehen. Möchtest du dir aber nicht unbedingt nur wegen einigen wenigen Arbeiten eine Mauernutfräse kaufen, empfehlen wir dir eine zu leihen.

In Bauhäusern können die Werkzeuge mit verschiedenen Ausstattungen ausgeliehen werden. Neben den geringeren Kosten kann der Kunde sich hier die Funktionsweise erklären lassen. Eine Investition von circa 100 Euro sollte für eine geeignete Mauernutfräse ausreichend sein. Allerdings kannst du damit wahrscheinlich keine hochprofessionelle und akkurate Ergebnisse erzielen.

Für Heimwerker liegt der Preis in der Regel zwischen circa 150 und 250 Euro. Der Grund ist, dass sie mehr Wert auf eine gute Qualität und eine bessere Ausstattung legen. Im Normalfall ist die Qualität und die Ausstattung in diesem Preissegment gut.

Für Profis muss die Qualität tadellos sein, denn sie brauchen das Werkzeug täglich um damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Es ist aus unserer Sicht empfehlenswert zu renommierten Markenprodukten zu greifen, welche eine erstklassige Qualität gewährleisten.

Diese besitzen alle Voraussetzungen für einen intensiven Gebrauch. Die Kosten liegen bei ca. 300 bis 800 €, wobei auch teurere Modelle in Frage kommen.

Nachfolgende Tabelle gibt dir eine Übersicht zu den Preisen:

Nutzer-Typ Preisspane
Gelegenheitsnutzer 80 – 150 €
Heimwerker 150 – 250 €
Profi 300 – 800 € und mehr

Wo kann ich eine Mauernutfräse beziehungsweise Schlitzfräse kaufen?

Fräsen dieser Art kannst du sowohl in Baumärkten als auch im Fachhandel in deiner Umgebung kaufen.

Durch die steigende Bedeutung der Internetpräsenz für Händler und Hersteller, bieten viele Anbieter Ihre Geräte auch online an. Jedoch ist zu beachten, dass eine persönliche Beratung im stationären Handel bei erklärungsbedürftigen Geräten, wie hier, von Vorteil ist. Hier kannst du deine Fragen stellen und erhältst fachkundige und individuell auf dich zugeschnittene Antworten.

Im Gegensatz dazu bist du im Internet einer regelrechten Informationsflut ausgesetzt, die oft auch nur gefährliches Halbwissen enthält. Hinzu kommt, dass Garantien und weitere rechtliche Ansprüche im stationären Handel transparenter zu finden sind.

Eine Mauernutfräse erhältst du in nachfolgenden Baumärkten und Online-Shops:

  • amazon.de
  • eBay.de
  • Bauhaus
  • Hornbach
  • Obi
  • Online Shops der Hersteller

Alle aufgeführten Mauernutfräsen auf unserer Seite sind mit einem Link versehen, sodass du direkt zuschlagen kannst wenn dir eine zusagt.

Entscheidung: Welche Arten von Mauernutfräsen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Du stellst dir wahrscheinlich die Frage, ob sich ein Kauf lohnt und welches Werkzeug das Richtige für dich ist. Damit du darauf eine Antwort hast, unterscheiden wir nachfolgend zwischen 3 Nutzer-Typen von Mauernutfräsen:

  • Gelegenheitsnutzer
  • Heimwerker
  • Profis

Wahrscheinlich weißt du bereits zu welcher Kategorie du zählst, falls nicht, helfen dir nachfolgende Fragen dabei:

  • Wie oft verwendest du das Werkzeug?
  • Wie unterschiedlich sind die Arbeiten die du damit durchführst? (Tiefe, Breite, Material etc.)

Je öfter ein Verwender die Mauernutfräse nutzt und je unterschiedlicher die Arbeiten sind, desto mehr Leistung und Einstellungsmöglichkeiten sind erforderlich.

Wenn du genau weißt in welcher Kategorie du dich befindest, kannst du eine optimale Entscheidung treffen und viel Geld sparen. Im Folgenden Abschnitt möchten wir dir dabei helfen dein Vorhaben besser einzuschätzen und anschließend die richtige Wahl zu treffen.

Was ist wichtig für Gelegenheitsnutzer?

Das Wichtigste für einen Gelegenheitsnutzer ist der Preis und die Bedienbarkeit. Bestenfalls wird schnell und einfach ein gutes Ergebnis erzielt.

Für den Gelegenheitsnutzer ist eine Mauernutfräse aus dem niedrigen Preissegment ausreichend. Jedoch sollte man dabei beachten, dass die Schnitttiefe sowie Breite ausreichend für das Vorhaben sind. Da es sich meistens um eine einmalige Nutzung handelt, ist sehr genau bestimmbar welche Eigenschaften die Mauernutfräse besitzen soll.

In diesem Bereich ist oft eine Leihe sinnvoller als ein Kauf. Mauernutfräsen können in verschiedenen Baumärkten oder bei Fachhändlern gemietet oder ausgeliehen werden. Grundsätzlich steht hier das Preis-Leistungs-Verhältnis im Vordergrund.

Ziel ist es mit einem möglichst geringen Preis ein ausreichend gutes Ergebnis zu erzielen. Eventuell ist der Einsatz einer Mauernutfräse nicht notwendig und Hammer sowie Meißel oder ein Bohrhammer sind ausreichend. Allerdings sind die Ergebnisse bei einem größeren Zeit- und Arbeitsaufwand wesentlich schlechter.

Was ist wichtig für Heimwerker?

Heimwerker probieren gerne neue Dinge aus und legen Wert auf vielfältige Einsatzmöglichkeiten sowie viele nützliche Features.

Für Heimwerker ist der Kauf einer Mauernutfräse sinnvoll, da sie das Gerät öfter nutzen. Auf Dauer ist das für den Heimwerker billiger. Im Gegensatz zu Profis kann der Heimwerker sein Einsatzbereich besser abschätzen. Das liegt daran, dass Profis die Fräse in ihrem Job benutzen und auf individuelle Kundenwünsche eingehen. Das bedeutet, sie fräsen ständig unterschiedliche Nuten in verschiedenen Größen.

Der Überlastschutz ist eine wichtige Eigenschaft der Mauernutfräse, da er vor Kurzschlüssen und Schäden am Gerät bewahrt. (Bildquelle: pexels.com / Pixabay)

Somit kennt ein Heimwerker meist im Voraus die maximale Schnitttiefe, die er fräsen will. Wenn er beispielsweise weiß diese beträgt 30 mm, sind alle Mauernutfräsen mit einer größeren Schnitttiefe für ihn uninteressant. Eine größere Schnitttiefe bedeutet meistens einen höheren Preis. Deshalb empfehlen wir den Einsatzbereich vorab zu betrachten. Ansonsten sind Leistung, Sicherheit und Ergonomie von Bedeutung.

Was ist wichtig für Profis?

Profis brauchen professionelle Werkzeuge und haben dementsprechende Ansprüche. Für sie sind Sicherheit, Ergonomie und die Produktlebensdauer von Bedeutung.

Bei Profis sollte nicht der Preis, sondern Themen wie Ergonomie, Sicherheit oder die Lebensdauer der Mauernutfräse im Fokus stehen. Durch den täglichen Gebrauch ist die Mauernutfräse einer hohen Belastung ausgesetzt. Deshalb sollte sie robust sein und eine lange Lebensdauer garantieren.

Aus Benutzersicht sollte die Handhabung gesundheitlich unbedenklich sein. Für eine angenehme Arbeitsweise und eine Entlastung der Handgelenke sollte die Mauernutfräse einen ergonomisch geformten Griff besitzen.

Des Weiteren spielt das Gewicht eine wichtige Rolle. Durch das hochhalten und an die Wand drücken ist der menschliche Körper stark belastet. Es lohnt sich daher auf ein vergleichsweise leichtes Produkt zu setzen.

Beim Fräsen entwickelt sich zwangsläufig Staub, welcher in die Luft aufgewirbelt und vom Benutzer eingeatmet wird. Da dieser Staub gesundheitsgefährdend ist, solltest du ausschließlich Mauernutfräsen mit einer Stababsaugung verwenden.

Als kleine Belohnung kannst du beim Kauf eines Entstauber Geld sparen. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) fördert nämlich die Anschaffung bestimmter Entstauber.

Neben Aspekten aus der Ergonomie, ist die Sicherheit beim täglichen Gebrauch von hoher Wichtigkeit. Hierbei sind Mauernutfräßen mit entsprechenden Features wie Überlastschutz und Wiederanlaufschutz zu bevorzugen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Mauernutfräsen vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, mit Hilfe welcher Faktoren du Mauernutfräsen vergleichen und bewerten kannst. Dabei erklären wir diese und geben Ratschläge. Dies erleichtert dir deine Entscheidung für oder gegen ein Gerät.

Zusammengefasst handelt es sich hierbei um:

  • Nutzertyp
  • Nennaufnahmeleistung
  • Leerlaufdrehzahl
  • Schnitttiefe & Schnittbreite
  • Stufenlose Einstellungsmöglichkeit der Schnitttiefe
  • Scheibendurchmesser
  • Überlastschutz
  • Wiederanlaufschutz
  • Sanftanlauf
  • Spindelarretierung
  • Staubabsaugung
  • Laser
  • Lautstärke
  • Artikelgewicht

In den nachfolgenden Absätzen kannst du nachlesen, was sich hinter den einzelnen Kaufkriterien verbirgt.

Nutzertyp

Um das geeignete Gerät für dich zu finden, solltest du zunächst darüber nachdenken was für ein Nutzertyp du bist beziehungsweise in Zukunft anstrebst zu sein. Versuche dich dabei einer der drei Rubriken Gelegenheitsnutzer, Heimwerker oder Profi zuzuordnen.

Dabei solltest du Fragen wissen wie häufig du die Maschine benutzen willst und wie unterschiedlich die zu verrichtenden Arbeiten sind. Brauchst du die Mauernutfräse nur für ein zeitlich begrenztes Projekt wie z.B. zur Wohnungs-Sanierung, reicht eventuell ein günstiges Produkt mit weniger Features aus. Auch ist in so einem Fall eine Leihe denkbar.

Beabsichtigst du einen regelmäßigen Gebrauch, ist der Preis zweitrangig und Eigenschaften wie Produktlebensdauer, Lautstärke oder Gewicht sind primär zu beachten.

Nennaufnahmeleistung

Die Nennaufnahmeleistung wird in Watt angegeben und hinter dem Begriff verbirgt sich die Power der Mauernutfräse. Es handelt sich hierbei um die sogenannte aufgenommene Leistung.

Ist dieser Wert zu gering, kann die Arbeit nicht korrekt durchgeführt werden und es kommt beim Fräsen zu Blockaden. Dies führt zu unsauberen Schnitten. Wir empfehlen eine Nennaufnahmeleistung von mindestens 900 Watt.

Leerlaufdrehzahl

Die Leerlaufdrehzahl ist die Umdrehungsfrequenz (Geschwindigkeit) beziehungsweise der Betrieb der Mauernutfräse während keine Arbeit verrichtet wird.  Sie ist in Umdrehungen pro Minute, kurz min-1, angegeben.

Je höher dieser Wert ist desto kürzer ist die Anlaufzeit vor dem eigentlichen Fräsen. Wie empfehlen deshalb eine Leerlaufdrehzahl von mindestens 9000 Umdrehungen pro Minute.

Die Kombination aus Nennaufnahmeleistung und Leerlaufdrehzahl bestimmt die Kraft des Motors. Je höher diese Werte sind desto stärker ist die Leistung. Eine hohe Werte-Kombination ist besonders für Profis wichtig.

Schnitttiefe & Schnittbreite

Diese zwei Begriffe erklären sich zum größten Teil selbst. Du solltest vor dem Kauf wissen welche maximale Schnitttiefe und Schnittbreite für deine Arbeiten benötigt werden. Eine handelsübliche Mauernutfräse kann Schnitte bis zu einer Tiefe von ca. 65 mm und einer Breite von ca. 40 mm fräsen.

Dabei ist zu beachten, dass der Preis mit steigender Tiefe beziehungsweise Breite meistens ebenfalls höher ist. Unser Tipp ist daher, dass du vor deinem Kauf genau weißt wofür das Gerät einsetzen willst.

Stufenlose Einstellungsmöglichkeit der Schnitttiefe

Die stufenlose Einstellung der Schnitttiefe ermöglicht die innerhalb der möglichen Schnitttiefe individuelle Anpassungen auf deine Bedürfnisse. Somit kannst du auf den Millimeter genau bestimmen wie tief die Nut sein soll.

Aufgepasst! Nicht alle Mauernutfräsen können bezüglich der Schnitttiefe stufenlos eingestellt werden. Oft sind verschiedene Stufen voreingestellt oder nur in gleichmäßigen Intervallen veränderbar.

Scheibendurchmesser

Hiermit ist die Größe, gemessen am Durchmesser, der Schleifscheiben gemeint.

Dieser Wert wird in Millimeter angegeben und ist wichtig, damit du kein falsches Zubehör kaufst und so die Mauernutfräse beim Einsatz eventuell beschädigst. Der nötige Durchmesser hängt auch mit der Schnitttiefe zusammen. Wir empfehlen vor dem Kauf von Zubehör diesen Wert unbedingt nachzuschlagen. Das vermeidet Stress und spart Zeit.

Überlastschutz

Der Überlastschutz sorgt dafür, dass der Motor der Mauernutfräse bei Überlastung stehen bleibt. So wird das Gerät vor Schäden und Kurzschlüssen geschützt.

Sollte der Überlastschutz einsetzen, empfehlen wir, das Gerät bei höchster Leerlaufdrehzahl unbelastet für ca. 30 Sekunden abkühlen zu lassen. Besonders bei langwierigen Arbeiten ist diese Funktion von Vorteil und sollte beim Kauf berücksichtigt werden.

Wiederanlaufschutz

Der Wiederanlaufschutz wird nach einer Unterbrechung der Stromzufuhr ausgelöst. Hiermit kannst du ein unkontrolliertes Anlaufen der Mauernutfräsen und folglich unsaubere Schnitte oder sogar Verletzungen verhindern.

Die Mauernutfräse eignet sich optimal um Kabel zu verlegen. (Bildquelle: pixabay.com / jarmoluk)

Als kleinen Hinweis empfehlen wir die Funktionstüchtigkeit dieses Features immer wieder mal zu testen. Ziehe während die Maschine läuft einfach kurz den Netzstecker und schließe das Gerät danach direkt wieder ans Stromnetz. Dies Schutzfunktion kann ärgerliche Fehler beim Fräsen verhindern und schützt vor allen Dingen vor Verletzungen. Du solltest deshalb nicht auf diese Funktion verzichten.

Sanftanlauf

Der Sanftanlauf oder auch Softstart sorgt dafür, dass die Fräse langsam beziehungsweise sanft startet.

Ähnlich wie der Wiederanlaufschutz verhindert diese Funktion unkontrolliertes Fräsen und schützt vor Fehlern und Verletzungen. Das Unfallrisiko ist dadurch deutlich geringer und ist besonders für unerfahrene Benutzer nützlich.

Spindelarretierung

Die Spindelarretierung ermöglicht einen schnellen Wechsel der Schleifblätter.

Dabei blockierst du die sogenannte Spindel mithilfe einer Vorrichtung entweder von Hand oder mit einem mitgelieferten Schlüssel. Anschließend ist ein Wechsel leicht zu vollziehen. Die meisten Mauernutfräsen besitzen diese Funktion.

Staubabsaugung

Die Staubabsaugung verhindert gesundheitliche Schäden durch das Einatmen von Staub.

Jeder der mit einer Mauernutfräse arbeiten will, sollte wissen das dabei eine Menge Staub entsteht. Dieser wirbelt durch die Luft und kann durch Einatmen gesundheitsgefährdend wirken. Deshalb sollte die Mauernutfräse über einen Anschluss für eine Staubabsaugung besitzen damit du diese Gefahr ausschließen kannst.

Falls dir die Anschaffung eines Entstaubers zu teuer oder aufwändig ist, empfehlen wir das Tragen von Staubmasken. Allerdings ist der Kauf eines Bau-Entstaubers der Klasse M von der BG Bau gefördert und du kannst Geld sparen.

Laser

Der Laser einer Mauernutfräse sorgt dafür, dass du den Schnitt genau da machst wo du ihn haben möchtest. Er zeigt dir exakt den Punkt an der Wand, an dem gefräst wird.

So kannst du präzise und exakt arbeiten und vermeidest Fehler und unschöne Nutenverläufe. Unserer Meinung nach, ist ein Laser nicht zwangsläufig notwendig, da du den Verlauf vorab mit einer Signalfarbe an die entsprechende Stelle zeichnen kannst.

Lautstärke

Wie jedes Elektrowerkzeug gibt auch die Mauernutfräse gewisse Geräusche während des Fräsens von sich. Die Lautstärke wird in Dezibel angegeben.

Gewisse Schlitzfräsen kommen über die 100 Dezibel Marke während andere bei circa 90 Dezibel liegen. Die Lautstärke ist für dich aber eher unwichtig, denn du solltest immer einen Gehörschutz tragen. Die Geräuschkulisse spielt eher für die Umgebung eine Rolle. Wir empfehlen, wenn möglich einen Wert unter 100 Dezibel.

Artikelgewicht

Das Gewicht der Schlitzfräse beziehungsweise Mauernutfräse ist besonders dann wichtig, wenn du damit länger arbeiten musst. Das ist nicht nur sehr anstrengend, sondern belastet auch deinen Rücken.

Bevor du eine schwere Maschine kaufst raten wir dir einen Test durchzuführen. Das geht mit jedem ähnlich schweren und großen Gegenstand den du in deinem Haushalt findest. Beispielsweise kannst du dir dein Bügeleisen schnappen und einfach mal 10 Minuten auf Kopfhöhe gegen die Wand drücken. Schon merkst du wie wichtig eine leichte Mauernutfräse sein kann.

Wir empfehlen dir, diesen Test zu machen. Wenn du darauf keine Lust hast, raten wir dir auf keinen Fall über 8 kg hinaus zu gehen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Mauernutfräse

Wie funktioniert eine Mauernutfräse und wie fräse ich einen Schlitz beziehungsweise Kabelkanal?

Die Mauernutfräse besitzt 2 Diamanttrennblätter, welche jeweils einen Schlitz in die Wand fräsen. Beide verlaufen parallel zueinander. Die Breite und Tiefe werden dabei vorab eingestellt. Das übriggebliebene Wandstück zwischen den Schlitzen, lässt sich leicht mit Hammer und Meißel oder einem Bohrhammer entfernen.

Um einen Schlitz zu fräsen hält der Benutzer die Fräse mit den Diamanttrennblättern voraus gegen die Wand. Nachdem du die Maschine gestartet hast, fräsen sich die Trennblätter langsam in die Wand. Der Tiefenstop verhindert ein zu tiefes Eindringen in die Wand.

Ein Führungsschuh, welcher an der Schutzhaube befestigt ist, sorgt dafür, dass du das Gerät gerade führen kannst. Mit Hilfe der angebauten Rollen lässt sich die Fräse in die gewünschte Richtung auf der Wand bewegen. Anschließend wird wie bereits erwähnt die übriggebliebenen Wandteile zwischen den Schlitzen entfernt. Der Schlitz ist nun gefräst.

Tipp: Zeichne mit Hilfe von Sprühfarbe den gewünschten Verlauf des Kanals auf die Wand. Das hilft dir beim korrekten Ansetzen der Mauernutfräse. Besonders gut eignen sich Signalfarben, da diese auch bei starker Staubentwicklung noch gut zu erkennen sind.

Wichtiger Hinweis: Um die eigene Gesundheit nicht zu gefährden, solltest du im Voraus eine ordentliche Absaugung an das Gerät anschließen. Diese verhindert das Einatmen von Staub. In der Regel befindet sich an der Schutzhaube ein entsprechender Anschluss.

Wo kann ich mir die Funktionsweise einer Mauernutfräse erklären lassen oder selbst testen?

Grundsätzlich kannst du dir die Handhabung und Funktionsweise einer Mauernutfräse in den meisten Baumärkten und im Fachhandel zeigen lassen.

Die Mitarbeiter der Fachabteilung in den Baumärkten kennen in der Regel alle wichtigen Grundlagen und können deine Fragen beantworten. Möchtest du eine detailliertere und professionellere Beratung, lohnt sich der Besuch eines Fachhandels.

Diese besitzen im Normalfall über jahrelange Erfahrungen mit Elektrowerkzeugen aller Art und sind auch auf dem neuesten Stand der Technik. Denn sie sind ein Vertriebskanal der größten Hersteller und sind mit ihnen im ständigen Austausch. Beispielsweise erhalten sie regelmäßige Produktschulungen um ständig aktuell zu sein.

Einige Hersteller wie zum Beispiel Stihl veranstalten regelmäßig Testtage, an denen Besucher unter professioneller Aufsicht alle Geräte in realen Bedingungen testen können.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.lgl.bayern.de/publikationen/doc/staub.pdf

[2] http://www.einhell.de/de_de/blog/artikel/die-mauernutfraese-und-ihre-anwendung.html

[3] https://www.boeckler.de/pdf/p_study_hbs_343.pdf

Bildquelle: pixabay.com / blickpixel

Warum kannst du mir vertrauen?

Frank ist gelernter Bootsbauer. Er hat eine eigene kleine Werkstatt in seiner Garage in der er gerne seine Freizeit verbringt. Dort steht auch sein Heiligtum: seine Drehbank. Durch seinen Job und die Arbeit an seiner Drehbank kennt er sich bestens mit Holz und der Verarbeitung von diesem aus.