Makita Oberfräse
Zuletzt aktualisiert: 19. Juni 2020

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

21Stunden investiert

3Studien recherchiert

65Kommentare gesammelt

Sowohl im Privaten als auch im Professionellen kann die Oberfräse verwendet werden. Diese ist ein Elektrowerkzeug und ist sehr vielfältig anwendbar. Zum Beispiel kannst du die Fräse unter anderem bei er Möbelherstellung oder zum Verfeinern von Kanten und Dekorieren benutzen.

In unserem Makita Oberfräse Test 2020 wollen wir dieses Werkzeug etwas näher vorstellen. Du erhältst von uns wichtige Informationen über die verschiedenen Arten, sowie jene Faktoren, die du vor dem Kauf berücksichtigen solltest. Anhand unseres Testartikels solltest du somit in der Lage sein, die richtige Oberfräse von Makita für dich zu finden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Oberfräsen von Makita dienen überwiegend zur klassischen Holzverarbeitung. Sowohl Anfänger als auch Profis können mit den Fräsern arbeiten.
  • Je nach Fräskopf können unterschiedliche Arbeiten besser verrichtet werden.
  • Oberfräsen von Makita sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Um das optimale Gerät für dich zu finden, musst du verschiedene Faktoren wie die Leistung und Handlichkeit beachten.

Makita Oberfräse Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Makita Oberfräse für den Profi-Handwerker


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (21.10.20, 05:26 Uhr), Sonstige Shops (03.10.20, 22:07 Uhr)

Die Makita Oberfräse RP2300FCXJ ist eine leistungsstarke Fräse, die mit einem 2300 Watt Motor ausgestattet ist. Die Drehzahl ist regelbar und ein feineinstellbare Parallelanschlag ist integriert. Ebenso ist die Tiefeneinstellung 3-stufig. Das Elektrowerkzeug wird zu einem mit einem Adapter für Führungsschiene als auch mit einer 12-teiligem Fräserkassette mitgeliefert.

Durch die hohe Leistung ist diese Oberfräse von Makita für erfahrene Hobbywerker und Profis von Nutzen. Käufer erfreuten sich zudem auch über die Mitlieferung des Makpac – eine Box für das Werkzeug und das Material.

Die beste Makita Oberfräse für die Hobbywerkstatt

Die Oberfräse Makita RT0700CX2J kann mit der Leistungsaufnahme von 710 Watt überzeugen. Da die Fräse mit drei verschiedenen Fräsmodulen verkauft wird, ist sie multifunktional. Die Hubhöhe entspricht 0 – 40 mm und die Werkzeugaufnahme 6 oder 8 mm.

Durch die souveräne Leistung ist die Fräse bestens für Heimwerker geeignet. Besonders zu empfehlen ist das Elektrowerkzeug für Tischler, da mit Hilfe unterschiedlicher Nutköpfe das Holz einfach und gut zu verzieren oder verschiedene Nuten einfräst werden kann.

Die beste Makita Akku-Oberfräse

Die Makita DRT50ZJX2 Oberfräse wir durch einen 800 Watt Motor betrieben. Das besondere hierbei ist, dass dieser mi einem 18 Volt Akku betrieben wird. Die Fräse hat drei Fräsmodule und kann zudem durch unterschiedliche Aufsätze vielfältig verwendet werden. Die Hubhöhe beträgt 0 – 40 mm und die Werkzeugaufnahme 6 oder 8 mm.

Sowohl Heimwerker und Hobbytischler als auch Professionelle sind von dem Produkt überzeugt und betonen die einfache und flexible Handhabung und gute Leistung des Akkus.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Makita Oberfräse kaufst

Vor dem Kauf einer Oberfräse von Makita solltest du dir diesbezüglich einige Hintergrundinformationen aneignen. Diese Infos haben wir in den nachfolgenden Absätzen übersichtlich zusammengefasst.

Was unterscheidet die Makita Oberfräse von anderen Herstellern?

Das Unternehmen Makita ist für die Herstellung ihrer hochqualitativen Oberfräsen bekannt. Diese und andere Geräte des Herstellers können auf diversen Ebenen wie der Verarbeitung und Handhabung stets überzeugen und dadurch den Arbeitsvorgang wesentlich erleichtern. In Bezug auf ihre Oberfräsen verfolgt Makita eine kundenfreundliche Strategie.

Makita Oberfräse-1

Durch unterschiedliche Fräsköpfe kann das Elektrowerkzeug sowohl von Hobbywerker als auch Profi-Handwerker vielfältig angewendet werden.
(Bildquelle: Pixabay.com/DanielAlbany)

Grundsätzlich sind sowohl Oberfräsen als auch anderen Produkten von Makita für Heimwerker geeignet als auch für professionelle Handwerker. Solltest du bereits mehr Erfahrung besitzen, kann sich dies natürlich beim Arbeiten mit Oberfräsen als Vorteil erweisen.

Wo kann ich Makita Oberfräse käuflich erwerben?

Die Oberfräse deiner Wahl kannst du online oder vor in einem Laden erwerben. Da Fräsen der Marke Makita gefragt sind, wirst du sie in vielen Baumärkten vorfinden. Unternehmen wie „Hornbach“ oder auch „OBI“ haben Oberfräsen von Makita stets in ihrem Sortiment.

Weitere Baumärkte die jene Produkte führen sind unter anderem

  • Bauhaus
  • Hagebau
  • Toom
  • Globus
  • Raiffeisen Markt

Abgesehen von Baumärkten kannst du Oberfräsen der Marke Makita auch anderweitig erwerben. Neben „Amazon“ bieten auch deutsche Online-Versandhändler wie „Otto“ oder „Neckermann“ diese Werkzeuge in ihrem Sortiment an. Bei der Suche nach dem passenden Produkt wirst du die Sägen auch in weiteren Shops finden, die nicht auf Werkzeug spezialisiert sind.

Bevor du dich für eine Oberfräse von Makita entscheidest, solltest du auf Portalen wie „Geizhals“ oder „idealo“ auf jeden Fall einen Preisvergleich durchführen. Bist du dir bezüglich der Spezifikationen nicht sicher, solltest du dich vorher im Baumarkt beraten lassen.

Zu welchem Preis werden Oberfräse von Makita verkauft?

Trotz seiner professionellen Ausrichtung kannst du Oberfräsen aus dem Hause Makita zu vergleichsweise günstigeren Preisen erwerben. Bereits um einen Kaufpreis um 145 € kannst du eine Fräse dieser Art dein Eigen nennen. Oberfräsen mit spezielleren bzw. professionelleren Ansprüchen können dabei etwas teurer werden.

Makita Oberfräse-2

Die Oberfräsen von Makita sind sowohl für Hobbywerker und Heimwerker geeignet als auch für Profis.
(Pexels.com/ Skitterphoto)

Solltest du eine höhere Leistung für deine Fräsevorgänge beanspruchen wollen, musst du für das richtige Produkt von Makita deutlich mehr Geld einkalkulieren. Allerdings kosten selbst umfangreiche Geräte nicht mehr als 400 €. Für die Leistung, die du dabei erhältst, wird sich allerdings auch dieser Kaufpreis rentieren.

Welche Alternativen gibt es zu Oberfräse von Makita?

Es gibt verschiedene Arten von Fräsen. Darin liegt der Unterschied primär in der Vielzahl an Fräsköpfen. Da diese variieren, können unterschiedliche Arbeiten abhängig des Kopfes verrichtet werden. Somit eignet sich je nach Anwendung eine Art mehr oder weniger. Markita hat zu den gängigen Oberfräsen die Nutfräse im Sortiment.

Nutfräse

Mit der Nutfräse ist es möglich, einfach eine Nut zu fräsen. Nut ist der Fachbegriff für längliche Vertiefungen. Das bedeutet, dass somit nur ein Teil des Materials abgetragen wird. Vor allem beim Möbelbau ist die Verwendung von Nutfräsen sehr praktisch und beliebt.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Oberfräsen von Makita vergleichen und bewerten

Oberfräse von Makita gibt es in verschiedensten Ausführungen. Die einzelnen Produktvarianten können anhand folgender Kriterien unterschieden werden:

Worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt, erklären wir dir in den folgenden Absätzen

Leistung

Je höher die Anzahl des Drehmoments ist, umso mehr Kraft wird vom Elektro Schrauber freigesetzt und umso präziser ist die Leistung der Fräse. Demzufolge solltest du darauf achten, dass die Wattanzahl möglichst hoch sind.

Das Drehmoment informiert über die wirkende Kraft und wird in Newtonmeter angegeben. Das Drehmoment wird über den Betrag der auswirkenden Kraft, der Richtung und den Abstand ermittelt.

Abhängig von der zu verrichtenden Arbeit sollte die Fräse eine gewisse Wattzahl haben.

Leistung Nutzungsrahmen
Ab 700 Watt Empfohlene Mindestvoraussetzung
Ab 1.000 Watt Solide Voraussetzung für fortgeschrittene Arbeiten
Ab 1.500 Watt Einsatz für professionelle Arbeitsvorgänge

Die verschiedenen Modelle von Makita haben auch unterschiedliche Wattzahlen. So reicht diese von 700 Watt bis über 2000 Watt. Demzufolge gibt es Modelle von Makita sowohl für Anfänger als auch für Profis.

Leerlaufdrehzahl

Eine hohe Leerlaufdrehzahl ist prinzipiell von Vorteil. Jedoch sollte bei der Auswahl trotzdem die Leistung mit beachtet werden.

Welche Drehzahl du bei der Arbeit wählen musst, wird in dem mitgeliefertem Belegheft aufgeführt.

Leerlaufdrehzahl gibt beim Fräser an, wie schnell sich das Gerät im Leerlauf dreht. Dieser Wert kann dann ermittelt werden, wenn der Schrauber frei in die Luft gehalten und angeschaltet wird. Der Oberfräser beginnt, bei einer gewissen Anzahl an Drehungen sich zu bewegen.

Sobald ein Widerstand vorhanden ist, sinkt die Zahl. Lässt sich jedoch beim Leerlauf ein Abfallen der Zahl feststellen, wurde entweder eine falsche Einstellung gewählt oder es liegt ein Defekt vor. Daher ist es von Vorteil, dass sich die Leerlaufdrehzahl bei vielen Modellen von der Firma Makita verstellen lässt. So kannst du diese Zahl bei einigen Modell um das dreifache erhöhen beziehungsweise erniedrigen.

Handlichkeit

Damit du gut mit dem Handwerkzeug arbeiten kannst, solltest du auf weitere Eigenschaften der Oberfräse achten. Du kannst Oberfräsen in verschiedenen Größen, mit unterschiedlichem Gewicht und diverser Griffigkeit kaufen. Zudem solltest du die Vibrationswerte achten.

Die Fräse sollte gut in deiner Hand liegen und sich einfach führen lassen, da du so präziser arbeiten kannst.

Die Oberfräsen von Makita haben verschiedene Eigenschaften und weisen unterschiedliche Werte beim Gewicht und der Griffigkeit auf. Dagegen ist der K-Wert der Vibration bei allen Modellen gleich. Außerdem bietet die Firma akkubetriebene Oberfräser und auch per Stromkabel betrieben an.

Allgemein kann jedoch gesagt werden, dass sie handlich und gut zu führen sind. Informiere dich im Vorfeld welche Art dir am besten zusagt und was du benötigst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Oberfräse von Makita

Da du nun ausreichend Informationen über Oberfräse der Marke Makita gesammelt hast, wollen wir dir abschließend noch ein paar weitere Informationen mitgeben. Solltest du bereits Besitzer einer Oberfräse sein, findest du hier unter Umständen wertvolle Tipps.

Makita Oberfräse-3

Der Preis der Oberfräsen von Makita ist abhängig von der Art und der Leistung der Fräse.
(Pexels.com/ Burs)

Wie kann ich die Fräsen bei der Oberfräse von Makita wechseln?

Das Wechseln von einem Fräser der Oberfräse von Makita gestaltet sich in der Regel unkompliziert. Damit du das Werkzeug nicht dabei beschädigst oder dich verletzt, ist die Verwendung von zwei Gabelschlüssel sinnvoll. Diese zwei unterschiedlich großen Schlüssel müssen natürlich in der passenden Größe für deinen Fräser sein.

Den kleineren setzt zu zuerst an die Motorwelle an. Den anderen Gabelschlüssel setzt du daraufhin an die Mutter an. Nun führst du beide Griffe zusammen, sodass du beide Schlüssel bequem in einer Hand halten kannst. Durch diese zusammenführende Bewegung wird automatisch die Mutter gelöst. Nun kannst du diese einfach mit der Hand aufschrauben.

Eine genauere Anleitung zu dem Thema findest du in diesem Video.

Nachdem du die Mutter mit dem Fräser gelöst hast, kannst du nun den neuen Fräser draufsetzten. Denke daran, diesen wieder festzuschrauben. Außerdem bietet es sich an, den Oberfräser gleich mit zu reinigen.

Welche Garantie erhalte ich von Makita auf meine Oberfräse?

Trotz einer ordnungsgemäßen Nutzung und regelmäßigen Pflege und Wartung, können auch Makita Oberfräsen einen Defekt aufweisen. Um dagegen vorbeugen zu können, erhältst du beim Kauf eine Garantie in Form eines Reparaturservices.

Das Reparaturformular ist auf der Website des Herstellers zu finden.

Auf der Website findest du zudem notwendige und hilfreiche Kontaktdaten, die du im Notfall verwenden kannst. Dazu gehört auch eine Liste mit Werkstätten in ihrer Nähe. Zudem gibt es die Funktion, die laufende Garantie des Gerätes zu verlängern.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.baumarktwissen.eu/Medien/mdb/data/de/24063/24069/23679/fraeserarten.html

[2] http://www.holzwerken.net/Blog/Heiko-Rech/Fuenf-Tipps-fuer-das-Einstellen-des-Fraestisches

[3] https://www.oberfraesetest.de/was-kann-man-alles-mit-einer-oberfraese-machen/

Bildquelle: Photovs/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Frank ist gelernter Bootsbauer. Er hat eine eigene kleine Werkstatt in seiner Garage in der er gerne seine Freizeit verbringt. Dort steht auch sein Heiligtum: seine Drehbank. Durch seinen Job und die Arbeit an seiner Drehbank kennt er sich bestens mit Holz und der Verarbeitung von diesem aus.