Kreisschneider
Zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2020

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

19Stunden investiert

4Studien recherchiert

75Kommentare gesammelt

Ein Kreisschneider ist ein Werkzeug, mit dem du in nahezu jedes Material Kreise einschneiden kannst. Ein Kreisschneider besitzt jeweils ein oder zwei verstellbare Messer, auch Schneiden genannt. Diese ermöglichen es, Kreise mit individuellen Durchmessern aus beispielsweise Papier, Metall, Holz, Aluminium, Fliesen, Gips und noch vielen weiteren Materialien auszuschneiden. Für die unterschiedlichen Materialien gibt es unterschiedliche Kreisschneider-Modelle.

Welches das passende Kreisschneider-Modell für dich ist, kannst du in unserem großen Kreisschneider Test 2020 herausfinden. Wir haben die Vor- und Nachteile der verschiedenen Kreisschneider-Modelle aufgelistet und verglichen. Das soll dir die Kaufentscheidung für den richtigen Kreisschneider so einfach wie möglich machen.



Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Kreisschneider ist ein Werkzeug, mit verstellbaren Schneiden (Messern). Dadurch kannst du Kreise mit individuellen Kreis-Durchmessern exakt in verschiedene Materialien schneiden oder bohren.
  • Es gibt unterschiedliche Arten von Kreisschneidern: Die handbetriebenen Kreisschneider werden eher für den Trockenbau verwendet oder um Kreise in Papier, Gips oder Leder zu schneiden. Die maschinellen Kreisschneider, die auf Bohrmaschinen gesetzt werden, sind praktischer, um kräftigere Materialien wie Holz oder Plastik und Acryl durchzuschneiden.
  • Es wird zwischen HSS-Kreisschneidern und HM-Kreisschneidern unterschieden. Der Grund dafür ist, dass nicht jedes Messer jedes Material gleich präzise durchschneidet. Der Anwendungsbereich der Kreisschneider ist sehr vielfältig, da du nahezu jedes Material mit dem passenden Kreisschneider-Modell ausschneiden kannst.

Kreisschneider Test: Favoriten der Redaktion

Der beste universal einsetzbare Kreisschneider

Der Falke Kreisschneider FKS-H 120 ist universal einsetzbar für das Schneiden in Holz, Gipskarton, Acryl, Kunststoff und weiteren Materialien. Er hat einen Bohrdurchmesser von 40 mm – 120 mm und ist zudem stufenlos einstellbar. Im Lieferumfang ist ein 12-teiliges Profi-Set mit praktischem Transportkoffer enthalten. Darunter befinden sich HM- und HSS-Messer sowie CV- und HM-Bohrer.

Wenn du auf der Suche nach einem universal einsetzbaren Gerät bist, empfehlen wir dir das Modell FKS-H 120 von Falke. Durch die Vielfalt an enthaltenen Messern erzielst du bei sämtlichen Materialien ein sauberes und kreisrundes Ergebnis.

Der beste Hand-Kreisschneider für kleines Geld

Der Wolfcraft 4151000 Kreisschneider aus Kunststoff für nur 4,99 € eignet sich, um Löcher präzise in Papier, Folien oder Leder zu schneiden. Mit dem Hand-Kreisschneider kannst du Kreise mit Durchmessern von 40 mm – 230 mm ausschneiden. Im Lieferumfang sind 2 Ersatzklingen enthalten.

Wenn du auf der Suche nach einem preiswerten Hand-Kreisschneider bist und ihn dafür einsetzen willst, um präzise Löcher in Papier, Folien oder Leder zu schneiden, können wir dir den Kreisschneider von Wolfcraft empfehlen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Kreisschneider kaufst

Was ist ein Kreisschneider und wie funktioniert er?

Mit einem Kreisschneider kannst du Kreise mit individuell einstellbarem Durchmesser präzise und sauber ausschneiden.

Das vom Hohlbohrer abgeleitete Werkzeug hat verstellbare Schneiden (Messer) und eignet sich für die unterschiedlichsten Materialien.

Mit der Werkzeughilfe kannst du sowohl Blech und Holz, als auch Papier und Styropor ausschneiden.

In der Mitte des Kreisschneiders befindet sich ein Führungsstift oder Führungsbohrer, welcher über einen Arm mit einem oder zwei Messern, auch Schneiden genannt, verbunden ist. Der Führungsstift wird in die Mitte des zu schneidenden Kreises gesetzt.

Wenn du die Bohrmaschine startest, rotieren die Messer mit dem Bohrkopf und schneiden den Kreis. Bei einem Hand-Kreisschneider hingegen bewegst du selbst den Arm, an dem sich das Messer befindet. Somit kannst du selbst den Kreis in dein Werkstück einschneiden.

Wo kommt ein Kreisschneider zum Einsatz?

Ein Kreisschneider kommt immer dann zum Einsatz, wenn präzise Löcher in Materialien gebohrt oder gesägt werden müssen. Dies ist bei Installationsarbeiten der Fall. Dort kommen die Kreisschneider bei Löchern ab einem Durchmesser von 50 mm zum Einsatz.

Kreisschneider-1

Kreisschneider werden bei allen möglichen Installationsarbeiten eingesetzt, um Löcher ausrissfrei in Materialien zu schneiden.
(Bildquelle: 123rf.com / Kachmar)

Wie viel kostet ein Kreisschneider?

Hand-Kreisschneider kannst du ziemlich günstig, schon ab einem Warenwert von 5 € erwerben. Bohrmaschinen-Aufsatz Kreisschneider liegen im Preisbereich von 15 € bis 50 €.

Wo kann ich einen Kreisschneider kaufen?

In jedem Baumarkt wie zum Beispiel Bauhaus, Toom, Globus, Hornbach oder Obi wirst du auf der Suche nach einem guten Kreisschneider fündig.

Natürlich bekommst du Kreisschneider auch online. Folgend siehst du eine Auswahl von Seiten, auf denen du online Kreisschneider finden kannst:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • dictum.com
  • etc.

Nachfolgend haben wir dir eine Liste mit den beliebtesten Kreisschneider-Marken zusammengestellt:

  • Olfa
  • Falke
  • ENT
  • Notimin
  • Conrad
  • Würth
  • Wolfcraft

Welche Arten von Kreisschneidern gibt es?

Wie bereits beschrieben, gibt es zwei Arten von Kreisschneidern:

  • Handbetriebene Kreisschneider
  • Bohrmaschinenaufsätze

Ein manuell betriebener Kreisschneider, auch Hand-Kreisschneider genannt, hat den Vorteil, dass er flexibel überall einsetzbar ist und keinen Strom verbraucht.

Eine Bohrmaschine mit Kreisschneider-Aufsatz hingegen kann Löcher mit der Kraft bohren, die die Bohrmaschine zur Verfügung stellt.

Kreisschneider-2

Um Kreise präzise aus Holz zu schneiden, benötigst du einen Kreisschneider mit Bohrmaschinen-Aufsatz.
(Bildquelle: 123rf.com / Olson)

Welche Alternativen gibt es zu einem Kreisschneider?

Alternativ zum Kreisschneider gibt es die Lochsäge.

Bei der Lochsäge handelt es sich auch um einen Bohrmaschinen-Aufsatz, mit dem du Kreise in Materialien sägen kannst. Der Unterschied liegt in der Größe des einstellbaren Durchmessers. Lochsägen sind für das Sägen kleinerer Durchmesser bis zu 12 cm geeignet. Mit einem Kreisschneider hingegen kannst du mehr als doppelt so große Löcher von bis zu 30 cm schneiden.

Im Gegensatz zur Lochsäge sind mit dem Kreisschneider geschnittene Löcher zudem ausrissfrei.

Entscheidung: Welche Kreisschneider gibt es und welcher ist der richtige für dich?

Bevor du dir einen Kreisschneider zulegst, gibt es einige Aspekte, die du beachten musst, um den richtigen Kreisschneider für dich zu finden. Grundsätzlich wird zwischen zwei unterschiedlichen Kreisschneider-Modellen unterschieden:

  • Hand-Kreisschneider
  • Bohrmaschine mit Kreisschneider-Aufsatz

Welches Kreisschneider-Modell das richtige für dich ist, bestimmt vor allem das Material, das du damit ausschneiden möchtest. Im folgenden Abschnitt erklären wir dir die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Hand-Kreisschneider

Hand-Kreisschneider werden manuell betrieben und werden deshalb eher dafür verwendet, um weichere Materialien auszuschneiden.

Vorteile
  • Keine Bindung ans Stromnetz oder Akku nötig
  • Günstig im Vergleich zu Bohrmaschinen-Aufsätzen
Nachteile
  • Weniger Leistung (ausschließlich Muskelkraft)
  • Zeitaufwendiger

Hand-Kreisschneider sind zur Verwendung im Trockenbau geeignet, um beispielsweise Gips präzise auszuschneiden. Zu Hause kannst du Hand-Kreisschneider beim Basteln zum Einsatz bringen.

Bohrmaschine mit Kreisschneider-Aufsatz

Bei der zweiten Kreisschneider-Art handelt es sich um Aufsätze für die Bohrmaschine. Nachfolgend haben wir dir die Vor- und Nachteile der Bohrmaschinen-Aufsätze zusammengestellt:

Vorteile
  • Leistung der Bohrmaschine steht zur Verfügung
  • Schnelleres Schneiden
  • Präzises Arbeiten
Nachteile
  • Anschluss ans Stromnetz oder Akku nötig
  • Billige Modelle können ein unpräzises Ergebnis liefern

Bei Materialien wie Holz, Kunststoff, Metall, Blech, Edelstahl oder Fliesen bist du auf Bohrmaschinen-Aufsätze angewiesen.

HSS-Kreisschneider oder HM-Kreisschneider

Damit du immer ein sauberes Ergebnis erhältst, gibt es für unterschiedliche Materialien speziell angefertigte Kreisschneider. Die unterschiedlichen Messer oder auch Schneiden sind für unterschiedliche Materialien geeignet.

Kreisschneider-Typ Erklärung
HSS-Kreisschneider Die Abkürzung HSS steht für High Speed Steel, was Schnellschnittstahl auf Deutsch bedeutet. HSS-Kreisschneider sind durch die Anlassbeständigkeit, Wärmefestigkeit und große Härte am besten für etwas weichere, dünnwandigere Werkstücke geeignet. Beispiele hierfür sind Kunststoff, Stahl, Aluminium und Acryl.
HM-Kreisschneider Die Abkürzung HM steht für Hartmetall. Mit HM-Kreisschneidern kannst du mit sehr hohen Drehzahlen arbeiten, da sie über mehr Härte und Verschleißwiderstand verfügen. HM-Kreisschneider sind ideal für das Schneiden in Holz, Fliesen, Ziegel, Putz, Edelstahl, Plattenwerk- und Kunststoffen.

Hartmetall Kreisschneider sind teurer, aber universeller einsetzbar und standhafter als die HSS-Kreisschneider. Als Hinweis kann dir beim Kauf außerdem noch dienen, dass bei qualitativ hochwertigen Modellen immer die maximale Drehzahl angegeben wird. Wenn diese nicht angegeben ist, solltest du den Kauf deines Modells noch einmal überdenken.

Im folgenden Video wird dir der Einsatz eines Kreisschneiders für die Bandsäge demonstriert:

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kreisschneider vergleichen und bewerten

Bohrdurchmesser

Der Bohrdurchmesser bestimmt, wie groß die Löcher sind, die du mit deinem Kreisschneider ausschneiden kannst.

Du solltest also darauf achten, dass dir mit dem je nach Hersteller variierenden Bohrdurchmesser eine flexible Einsatzmöglichkeit garantiert wird. Überlege dir deshalb vor dem Kauf genau, für welche Arbeiten du deinen Kreisschneider einsetzen wirst.

Mit einem 3 bis 300 mm großen Bohrdurchmesser sind dir flexible Einsatzmöglichkeiten garantiert.

Amerikanische Hersteller geben den Bohrdurchmesser häufig in Inch (Zoll) an. Gut zu wissen ist deshalb, dass ein Zoll 2,54 cm entspricht.

Verstellbarkeit

Die beste Verstellbarkeit ist bei Kreisschneidern gegeben, die sich stufenlos und somit individuell einstellen lassen.

Der große Vorteil ist, dass du einen stufenlos einstellbaren Kreisschneider immer millimetergenau auf deine gewünschte Größe einstellen kannst. Die Schneider lassen sich frei über die Arme des Kreisschneiders bewegen und können an der gewünschten Stelle festgezogen werden.

Schnitttiefe

Die Schnitttiefe bestimmt, wie tief du den Kreis in dein Werkstück schneiden kannst.

Deshalb musst du vor dem Kauf darauf achten, dass der Kreisschneider eine ausreichende Schnitttiefe für deine zu verrichtende Arbeit besitzt. Bei den meisten Modellen liegt die maximale Schnitttiefe bei 3 bis 4 cm.

Die Schnitttiefe wird durch die Länge der Messer bestimmt.

Je länger also die Schneider sind, desto tiefere Löcher kannst du in Materialien bohren. Der Nachteil längerer Messer wiederum liegt darin, dass sie beim Schneiden nicht die gleiche Stabilität aufweisen wie kurze Messer. Wenn du bei einem dickeren Material Zugang auf beide Seiten hast, empfehlen wir dir den Kreisschneider beispielsweise einfach an beiden Seiten anzusetzen, um das Loch durchzubohren.

Anzahl der Messer

Es gibt Kreisschneider mit einem oder mit zwei Messern. Beide Modelle bringen Vorteile mit sich. Ein Modell mit zwei Messern schneidet etwa doppelt so schnell wie Kreisschneider mit nur einem Messer. Einfache Messer schneiden hingegen präziser.

Beide Messerseiten des Kreisschneiders können nie perfekt identisch eingestellt werden. Es besteht immer eine kleine Differenz zwischen beiden Messern.

Die Mängel, die dadurch entstehen, sind meist geringfügig.

Wer sehr großen Wert auf die Präzision seines ausgeschnittenen Kreises legt, sollte sich deshalb jedoch einen Kreisschneider mit nur einem Messer zulegen.

Kreisschneider-3

Ein Kreisschneider, der mit zwei Messern Kreise in Materialien bohrt, schneidet sehr schnell. Ein Kreisschneider mit nur einem Messer schneidet hingegen tendenziell präzisere Kreise.
(Bildquelle: 123rf.com / Dhammasaro)

Führungsstift

Die Kreisschneider unterscheiden sich zudem in der Führung der Messer. Viele Geräte verfügen über einen Führungsstift. Um den Führungsstift nutzen zu können, musst du zuerst ein Loch in das Werkstück vorbohren.

Du kannst mit einem Führungsstift sehr präzise Ergebnisse erzielen, da der Führungsstift das Bohrloch nicht weiter ausraspelt. Die Klinge wird auf einer genauen Kreisbahn geführt. Jedoch musst du einen zusätzlichen Arbeitsschritt investieren und einen Bohrer mit der exakt passenden Größe besitzen.

Schmutzfang

Der Schmutzfang sorgt dafür, dass wenig Bohrstaub und Schmutz in die Umgebungsluft gerät. Der Schmutzfang ist eine einfache am Kreisschneider befestigte Plastikschale.

Sinn macht ein Schmutzfang vor allem beim Arbeiten über Kopf.

Vor allem bei Arbeiten über Kopf ist ein Schmutzfang sinnvoll, denn der Staub und die herabfallenden Schmutzpartikel werden von der Plastikschale aufgefangen und können nicht in Augen oder Lunge geraten. Zudem musst du anschließend auch keinen Dreck mehr wegputzen. Der einzige Nachteil eines Schmutzfanges ist, dass die Sichtweise auf das Arbeitsfeld etwas eingeschränkt sein kann.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um den Kreisschneider

Kann ich laminiertes Papier oder Schallplatten mit einem Kreisschneider schneiden?

Ja, du kannst mit einem Kreisschneider laminiertes Papier und auch Schallplatten schneiden.

Jedoch ist zu beachten, dass sich nicht jeder Kreisschneider für jedes Material gleich gut eignet. Mit einem Hand-Kreisschneider kannst du beispielsweise unmöglich starke Hölzer schneiden. Da die Konstruktion, das Material und die Form der Messer meist für das Schneiden bestimmter Materialien gefertigt werden, gibt es für verschiedene Materialien auch spezielle Kreisschneider:

Für die folgenden Materialien werden spezielle Kreisschneider angefertigt:

  • Papier
  • Gips
  • Kunststoff
  • Holz
  • Blech

Die meisten Kreisschneider eignen sich für mehrere Materialien. Jedoch bestimmt vor allem der Anwendungsbereich, welcher der richtige Kreisschneider für dich ist.

Was muss ich beim Arbeiten mit einem Kreisschneider beachten?

Wie bereits beschrieben, schneiden Kreisschneider mit einer sehr hohen Geschwindigkeit. Dadurch entsteht beim Arbeiten mit einem Kreisschneider eine sehr hohe Temperatur.

Beim Arbeiten mit dem Kreisschneider können sehr hohe Temperaturen entstehen.

Du kannst diese Temperatur ausgleichen, indem du Wasser auf die Messer des Kreisschneiders spritzt und bei intensiver Verwendung zwischendurch ausreichend pausierst, um dem Gerät Zeit zum Abkühlen zu lassen.

Zudem musst du immer darauf achten, dass die Messer deines Kreisschneiders gut befestigt sind. Wenn die Schrauben sich lösen, besteht beim Arbeiten Verletzungsgefahr.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Kreisschneider#cite_note-:0-1

[2] https://www.bm-online.de/produkte-und-tests/lesertests/power-auf-dauer/

[3] https://www.mainpost.de/fotoreportage/Gitarre-fuer-Japan-Wo-Fichte-und-Ahorn-zum-Instrument-werden;art519651,10253768

Bildquelle: Wytr??ek/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Peter ist gelernter Maurer und hat viele Jahre in verschiedenen Betrieben gearbeitet. Er besitzt eine Hobby-Werkstatt zuhause und werkelt in seiner Freizeit an verschiedenen Do-it-yourself-Projekten. Er kennt sich bestens mit Inneneinrichtung und Werkzeugen aus.