Zuletzt aktualisiert: 1. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

21Analysierte Produkte

59Stunden investiert

33Studien recherchiert

89Kommentare gesammelt

Ein Kernlochbohrer ist eine Art Bohrwerkzeug, das verwendet wird, um Material aus dem Inneren eines Objekts zu entfernen. Er kann für viele verschiedene Anwendungen eingesetzt werden, z. B. in der Medizin und im Baugewerbe. Am häufigsten wird dieses Gerät in der Zahnmedizin eingesetzt, wo es oft als Zahnfräse oder Drehfeile bezeichnet wird. Diese Art von Bohrer gibt es seit mindestens 1832, als er von William Addis, der zu dieser Zeit in England lebte, patentiert wurde. Er schrieb sogar über seine Erfindung in dem Buch „The Dental Guide“, das damals veröffentlicht wurde, aber auch heute noch aktuell ist, weil sich im Laufe der Jahre nicht viel daran geändert hat, wie diese Werkzeuge hergestellt und in verschiedenen Branchen auf der ganzen Welt eingesetzt werden.




Kernlochbohrer: Bestseller & Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Kernlochbohrern gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Kernlochbohrern: Der erste Typ ist ein Kernlochbohrer, der einen internen Motor und ein Getriebe hat. Der zweite Typ ist ein handgeführter Kernlochbohrer, bei dem du das Bohrfutter von Hand drehen musst, damit er funktioniert.

Ein guter Kernlochbohrer ist ein Bohrer, der ein Loch in den Boden bohren kann.

Wer sollte eine Kernlochbohrung verwenden?

Ein Kernlochbohrer ist ein großartiges Werkzeug für alle, die Löcher in Beton, Ziegel oder Stein bohren müssen. Er ist besonders nützlich, wenn du mehrere Löcher in verschiedenen Tiefen bohren musst und nicht immer wieder die Bohrer wechseln willst.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Kernlochbohrer kaufen?

Der wichtigste Faktor ist die Qualität. Du musst sicherstellen, dass das Werkzeug, das du kaufst, lange hält und nicht so leicht kaputt geht. Außerdem solltest du darauf achten, wie gut das Gerät in deiner Hand liegt und wie groß und schwer es ist. Wenn du vorhast, die Bohrmaschine stundenlang zu benutzen, sollte der Komfort eine deiner wichtigsten Prioritäten bei der Kaufentscheidung sein.

Das Gewicht des Kernlochbohrers ist einer der wichtigsten Faktoren, die du beim Vergleich mit anderen Kernlochbohrern berücksichtigen solltest. Er sollte weder zu schwer noch zu leicht für deine Anforderungen sein. Ein leichter Bohrer bietet dir mehr Kontrolle, hat aber möglicherweise nicht die nötige Kraft und Geschwindigkeit, während ein schwerer Bohrer mehr Drehmoment und Stabilität bietet, was ihn perfekt für das Bohren in harte Untergründe wie Beton, Felsen usw. macht, ihm aber im Vergleich zu leichten Bohrern die Tragbarkeit nimmt.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Kernlochbohrung?

Vorteile

Zu den Vorteilen eines Kernlochbohrers gehört die Möglichkeit, durch Beton, Ziegel und andere harte Materialien zu bohren. Dazu wird eine Bohrkrone verwendet, die je nach Material mit oder ohne Wasser eingesetzt werden kann. Ein Kernlochbohrer hat außerdem einstellbare Geschwindigkeiten, sodass du selbst bestimmen kannst, wie schnell er sich in deine Wand bohrt. Es ist wichtig zu wissen, dass du beim Bohren von Löchern in Mauerwerk eher mit dem Hammer als mit einer Drehbewegung arbeiten solltest, um Risse an den Rändern deines Lochs aufgrund der durch die Drehung verursachten Vibrationen zu vermeiden.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Kernlochbohrers ist, dass er nur zum Bohren von Löchern in harten Materialien verwendet werden kann. Weiche Materialien wie Holz oder Kunststoff lassen sich damit nicht schneiden, und der Bohrer wird beschädigt, wenn du versuchst, ihn zum Schneiden zu verwenden. Da die Bohrer klein sind, neigen sie außerdem dazu, abzubrechen, so dass du sie oft ersetzen musst, was die Kosten für diese Art von Werkzeug in die Höhe treibt.

Kaufberatung: Was du zum Thema Kernlochbohrer wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • BGS
  • BaerCoil
  • Ct&t Industrie

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Kernlochbohrer-Produkt in unserem Test kostet rund 10 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 105 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Kernlochbohrer-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Projahn, welches bis heute insgesamt 1012-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Projahn mit derzeit 4.8/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte