Federwaage

Federwaagen bieten eine praktische Möglichkeit eine mobile Waage jederzeit griffbereit zu haben. Mit einer Hängewaage kannst du deinen Koffer, Gasflasche oder sogar deinen frisch gefangenen Fisch wiegen und musst das Gewicht nicht schätzen.

Mit unserem großen Federwaagen Test 2019 wollen wir dir dabei helfen, dich für deine ideale Hängewaage zu entscheiden. Grob wird zwischen einer analogen und digitalen Federwaage unterschieden, wobei jede seine eigenen Vorteile und Nachteile mit sich bringt. Zusätzlich haben wir dir die besten Federwaagen in den wichtigsten Kategorien für dich herausgesucht.

Das Wichtigste in Kürze

  • Federwaagen ermöglichen es dir verschiedene Dinge zu wiegen. Sei es nun ein Koffer, eine Gasflasche oder ein Fisch.
  • Im Grunde unterscheidet man zwischen einer analogen und einer digitalen Hängewaage. Beide Varianten gibt es für verschiedene Kategorien und Preisklassen.
  • Analoge Waagen eignen sich besonders gut für die schnelle Wiegung, wenn es gerade nicht so genau sein muss. Eine digitale Federwaage ist jedoch etwas genauer und hat mehr Funktionen.

Federwaage Test: Favoriten der Redaktion

Die beste digitale Federwaage

Die digitale Waage von Dr. Meter ist eine gute Federwaage zu einem durchschnittlichen Preis. Diese mobile, mit Batterien betriebene Federwaage, misst Gewichte bis zu 50 kg. Gewählt werden kann zwischen einer Messgenauigkeit von 5- bis 10 Gramm. Mit einem zusätzlichen Maßband können die gewogenen Gegenstände bis zu 1 Meter auch abgemessen werden.

Ein rostfreier Stahlgriff und das Gehäuse aus Kunststoff ermöglichen einen bedenkenlose Einsatz im Freien. Dieses Modell ist bei seinen Käufern sehr beliebt, denn diese schätzen vor allem die Genauigkeit und die vielseitige Einsatzmöglichkeit.

Die beste analoge Federwaage

Die analoge Federwaage von PEARL ist eine ausgezeichnete Waage, können wir die wärmstens empfehlen. Neben dem energielosen Betrieb des Geräts, überzeugt es auch durch den akzeptablen Preis und den nützlichen Zusatzfunktionen. Mit dieser Waage kannst du Gewichte bis zu 30 kg messen und mit einem zusätzlichen Maßband, auch dessen Länge bestimmen.

Diese handliche Feederwaage hat ein Eigengewicht von nur 200 Gramm und ist bei seinen Käufern sehr beliebt, da sie stehts mit sich geführt werden kann.

Die beste Federwaage für Schule/Wissenschaft

Diese analoge Federwaage von Ajax Scientific ist eine sehr beliebte Waage unter Lehrern und Wissenschaftlern. Mit einem Wiegegewicht von bis zu 500 Gramm eignet sich diese Waage vor allem kleinere Messungen im wissenschaftlichen Bereich. Mit einem verchromten Haken und einer Mutter auf der Oberseite kann die Waage auf null gestellt werden.

Mit einer Länge von 18 cm und einem Durchmesser von 2 cm ist die Federwaage sehr kompakt und auf dem durchsichtigen Kunststoffbehälter kann man die Messung in Gramm der Newton ablesen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Federwaage kaufst

Was ist eine Federwaage?

Eine Federwaage ist ein Messgerät zur Messung von Kraft. Mittels einer Schraubenfeder wird zumeist das Gewicht der daran hängenden Masse gemessen. Heutzutage gibt es allerdings auch Federwaagen, die die Kilogramm auch digital messen können.

Federwaage-1

Mit Waagen kannst du das Gewicht von fast allen Objekten bestimmen. Hier siehst du ein Beispiel einer analogen Waage.
(Quelle: freeimages.com / Pontus Edenberg)

Wie funktioniert eine Federwaage?

Wie wir schon wissen, dient eine Federwaage zur Messung von Gewicht. Allerdings funktioniert dies nicht nach dem Prinzip des Gleichgewichts, wie bei anderen mechanischen Waagen. Neben den analogen Federwaagen gibt es auch die digitalen, zwischen denen unterschieden werden muss.

Analoge:

Bei einer analogen Federwaage wird die Elastizität einer Schraubenfeder als Messinstrument benutzt. Dabei wird die Zugkraft, die auf die Schraubenfeder einwirkt, auf einer Skala angezeigt. In den meisten Fällen wird die Waage auf einer Seite aufgehängt, um mit einem Haken auf der anderen Seite das Gewicht der aufgehängten Masse zu messen. Dabei wird die proportionelle Längenausdehnung zur Zugkraft gemessen und dargestellt. Die gemessene Masse wird zumeist in Kilogramm oder Gramm angezeigt, je nach Gerät und Gewicht.

Hier ein Video, welches dir die Funktion und die Einsatzgebiete einer analogen Federwaage zeigt.

Digitale: 

Die digitale Federwaage hingegen arbeitet nicht mit einer „digitalen“ Feder. Hier werden im Inneren des Geräts elektrische Stromflüsse gemessen, die bei einer Wiegung entstehen. Hierbei werden diese Stromimpulse in einen Mikrochip geleitet, welcher das Gewicht auf einem digitalen Display darstellt. Anders als bei analogen Waagen, kann bei digitalen Federwaagen das gewünschte Messintervall (z.B.: Kilogramm, Gramm oder Milligramm) eingestellt werden.

Federwaage-2

Die Skala des analogen Federkraftmessers ist in Newton angegeben. Dies ist übrigens Newton’s Formel zur Schwerkraft.
(freeimages.com / beniale)

Wo kann man eine Federwaage kaufen?

Federwaagen können je nach Einsatzgebiet in Baumärkten, im Fischhandel oder auch online gekauft werden.

Unseren Recherchen zu Folge werden in diesen Onlineshops gute Federwaagen verkauft:

  • amazon.de
  • conrad.de
  • mercateo.at
  • bosch.de

Alle auf unserer Website vorgestellten Federwaagen sind in einem dieser Onlineshops zu finden. Wir haben für dich extra einen Link eingefügt, sodass du deine ideale Federwaage findest.

Wie viel kostet eine Federwaage?

Da Federwaagen in verschiedensten Gebieten eingesetzt wird, gibt es auch sehr unterschiedliche Modelle. Dies bewirkt auch preisliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Ausführungen. Die Preisspanne kann von 3,70- bis zu 130 € reichen.

Dabei muss auf das Einsatzgebiet und die Funktionsweise geachtet werden. Es gibt Unterschiede in der Preisbildung zwischen analogen und digitalen Waagen, sowie zwischen maximal messbaren Gewichten (Gramm oder Kilogramm).

Um euch die Unterschiede einfacher darstellen zu können, haben wir euch die Kosten für eine Federwaage in folgender Tabelle zusammengefasst.

Modelle Preis
analoge Federwaage Gramm 3,70- 5 €
analoge Federwaage Kilogramm 5- 43 €
digitale Federwaage Gramm 2- 10€
digitale Federwaage Kilogramm 2- 30 €

Welche Alternativen gibt es zu Federwaagen?

Waagen gibt es in verschiedensten Modellen und Ausführungen. Solltest du nach einer Alternative zur Federwaage ausschau halten, haben wir die in folgender Tabelle die wichtigsten Waagen zusammengefasst. In einer kurzen Beschreibung erfährst du auch, was dieses Waagenmodell ausmacht und wozu es normalerweise verwendet wird.

Modell Beschreibung
Küchenwaage/Präzionswaage Diese Waage wird, wie der Name schon erahnen lässt, zumeist in der Küche angewendet, um Wiegungen im Grammbereich durchzuführen.
Personenwaagen Diese Waage eignet sich sehr gut für Messungen im Kilogrammbereich und wird oft dafür verwendet das Gewicht von Personen zu bestimmen.

Entscheidung: Welche Arten von Federwaagen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir eine Hängewaage kaufen möchtest, gibt es 2 Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst.

  • digitale Federwaage
  • analoge Federwaage

Bei beiden Modellen musst du darauf achten in welchem Gewichtsbereich du messen möchtest.

Falls du eine analoge Waage bevorzugst, solltest du schon vorher wissen ob du im Gramm- oder im Kilogrammbereich messen möchtest.

Bei digitalen Waagen solltest du dies ebenfalls beachten, allerdings kannst bei den manchen Modellen entscheiden in welchem Bereich du messen willst (Gramm, Milligramm etc.)

Die Handhabung und Funktionsweise von Hängewaagen bringt zahlreiche Vor- und Nachteile mit sich. Im folgenden Abschnitt möchten wir die Entscheidung zwischen diesen beiden Arten erleichtern.

Was zeichnet eine digitale Federwaage aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Digitale Hängewaagen sind eine sehr beliebte Alternative zu den analogen Federwaagen, da sie in der Regel deutlich robuster und dadurch auch mobiler sind. Eine digitale Waage kann man immer eingesteckt haben und muss nicht befürchten, dass sie z. B.: durch einen Koffertransport beschädigt wurden.

Ein weiterer großer Pluspunkt ist die einfache Lesbarkeit des Geräts, denn das Gewicht wird einfach als Zahl dargestellt und muss nicht interpretiert werden. Zusätzlich können digitale Waagen normalerweise auch die Intervalle einstellen, in denen sie messen sollen (Gramm, Milligramm).

Allerdings muss die Energieversorgung des Geräts immer gegeben sein, da sie ohne Batterien nicht funktionieren.

Vorteile
  • Leicht lesbar
  • Robust
  • Einstellbar
Nachteile
  • Batterien nötig
  • Abhängig von Batterien

Was zeichnet eine analoge Federwaage aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Analoge Federwaagen sind eine beliebte Alternative zu den digitalen Waagen. Anders als die elektronische betriebenen Waagen  messen diese das Gewicht ohne Energiequelle. Zumeist werden diese im Fischfang und zur Messung von Gasflaschen eingesetzt und haben oft ein Maßband zur Messung der Größe des zu wiegenden Gewichts.

Allerdings sind analoge Hängewaagen nicht so genau wie die digitalen. Durch Reibungen der Klemmungen im Gerät, kann der Messwert verfälscht werden und das Gewicht wird nicht richtig angezeigt. Zusätzlich muss das Lesen und die Interpretation der Skala gelernt sein.

Vorteile
  • Keine Batterien benötigt
  • zusätzliches Maßband
Nachteile
  • Ungenauer
  • Skala ablesen
  • Leichter zu beschädigen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Federwaagen vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl von möglichen Federwaagen entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Hängewaagen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Wiegegewicht

Jede Federwaage hat einen bestimmten Rahmen, in dem es das Gewicht messen kann. Unabhängig davon, ob es eine digitale oder analoge Waage ist, unterscheidet man meistens zwischen Grammbereich und Kilogrammbereich.

Kleinere analoge Federwaagen die z.B.: für den Physikunterricht verwendet werden, haben in der Regel eine maximale Wiegeleistung von bis zu 100- bis 1000 g. Es gibt auch größere Modelle, die auch bis zu 100 kg messen können.

Schwerere Gewichte werden normalerweise mit digitalen Hängewaagen gemessen, da die Feder einer analogen Waage zu ungenau wäre.

Digitale Waagen gibt es in allen Gewichtsklassen, von 1 Gramm bis zu 10 Tonnen. Allerdings werden Hängewaagen die über 500 kg messen eigentlich nur in der Industrie verwendet und finden im alltäglichen Leben keinen Gebrauch.

Genauigkeit

Jeder der sich eine Waage kauft, will natürlich auch das diese Genau misst. Wie schon vorhin erwähnt, haben hierbei die digitalen Waagen einen leichten Vorteil in der Genauigkeit.

Aber auch bei den digitalen Waagen gibt es Unterschiede zwischen der Genauigkeit der einzelnen Modelle. Diese liegt zumeist zwischen +/- 10 und +/- 100 Gramm.

Du solltest vor allem bei einem Kauf beachten, wie genau du deine Messergebnisse brauchst, denn bei manchen Messungen können die Ergebnisse in dem oben genannten Bereich variieren.

Größe

Da es verschiedene Modelle gibt, die verschiedene Gewichte messen, werden diese auch verschieden eingesetzt. Aus diesem Grund haben die Geräte selbst unterschiedliche Größen und Maße. Je nach Einsatz solltest du darauf achten, ob du z. B.: eine kompakte Waage für den Koffer brauchst, oder eine etwas schlichtere Waage für den Fischfang.

Eine Federwaage hat den Vorteil klein und kompakt zu sein, also kannst du sie stehts bei dir tragen.

Nach gründlicher Recherche sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass es keine großen Unterschiede gibt zwischen analogen und digitalen Waagen in der Größe gibt. Allerdings muss man an dieser Stelle erwähnen, dass die digitalen Hängewaagen kompakter und leichter zu transportieren sind als die analogen.

Federwaage-3

Solltest du demnächst mit dem Flieger verreisen, solltest du auf das Gewicht deines Koffers achten, da du sonst möglicherweise einen Aufpreis zahlen musst. Hier kann dir deine Federwaage helfen.
(Quelle: unsplash.com / Brandless)

Zusatzfunktion

Um sich von der Konkurrenz abzuheben, bieten viele Hersteller von Federwaagen zahlreiche Zusatzfunktionen an um das Produkt attraktiver zu gestalten.

Viele Federwaagen haben nützliche Gagdgets eingebaut, die dich unterstützen

Oft haben Hängewaagen in derselben Preisklasse nützliche Extras, die dich in deiner Messung zusätzlich unterstützen.

Analoge Waagen, haben z. B.: oft Maßbänder integriert, mit dem man die Länge des zu wiegenden Objekts bestimmen kann.

Wenn du eher eine digitale Waage bevorzugst, dann solltest du vor allem darauf achten, ob diese eine eingebaute Temperaturmessung hat.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Federwaage

Wie repariert man eine Federwaage?

Solltest du eine defekte Federwaage haben solltest du wissen ob, es sich um eine analoge oder digitale Federwaage handelt, da es Unterschiede in der Wartung gibt. In folgenden 2 Abschnitten werden dir die Schritte für die Reparatur der jeweiligen Waage erläutert.

Analog: 

  • Haken abnehmen
  • Auf einer Seite (oben oder unten) öffnen
  • Feder auf Verklemmungen überprüfen
  • Inneres auf Fremdkörper oder abgelöste Teile überprüfen
  • Feder entklemmen, inneres der Waage reinigen

Bitte beachte dabei, dass bei einer beschädigten Feder keine Reparatur möglich ist, da die Feder danach nicht die gleiche Spannung hätte, und das Messergebnis verfälscht wäre. In einem solchen Fall solltest du einen Kauf einer neuen Federwaage in Betracht ziehen.

Digital: 

  • Betriebsanleitung des Geräts lesen und mögliche Fehlerquellen identifizieren
  • Batterie wechseln
  • Gerät zurücksetzten oder neu starten

Wo kann man eine Federwaage aufhängen?

Solltest du dir eine Federwaage gekauft haben, musst du ein paar Dinge beachten, um eine korrekte Messung durchführen zu können. In folgenden Punkten, haben wir dir zusammengefasst worauf du achten musst, wenn du eine Federwaage aufhängen willst.

Schon gewusst? Auf dem Äquator und den Polen kann sich das Messergebnis um bis zu 0,26 % verändern.
  • Aufhängeort unbeweglich: Stelle sicher, dass der Punkt wo die Waage aufgehängt wird robust und nicht beweglich ist. Bei Bewegungen während der Messung könnte das Ergebnis verfälscht werden.
  • Aufhängeort stabil: Der Punkt sollte das darunter hängende Gewicht halten können, da ansonsten die Federwaage und das zu messende Objekt durch einen Sturz beschädigt werden sollte.
  • Ort beachten: Beachte, dass Messungen auf dem Äquator und Nord- und Südpol das Messergebnis, aufgrund von den dort speziellen Gravitationskräften, bis zu 0,26 % verfälschen können.

Hier ein Video wie du eine digitale Federwaage benutzt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://heimwerker-berater.de/federwaage/

[2] https://www.vergleich.org/kofferwaage/

[3] https://strawpoll.de/haengewaage

Warum kannst du mir vertrauen?

Peter ist gelernter Handwerker und hat viele Jahre in verschiedenen Betrieben gearbeitet. Er besitzt eine Hobby-Werkstatt zuhause und werkelt in seiner Freizeit an verschiedenen Do-it-yourself-Projekten. Er kennt sich bestens mit Inneneinrichtung und Werkzeugen aus.